Turnierrichter und Parcourschef Karl-Heinrich Schröder gestorben

Der Artikel ist nur für unsere Abonnenten einsehbar.
Turnierrichter und Parcourschef Karl-Heinrich Schröder gestorben

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass sich der Lebenskreis des G?strowers Karl-Heinrich Schr?der, einem Urgestein des Pferdesports, am 26. Februar im 82. Lebensjahr geschlossen hat. In Reiter- und Freundeskreisen nur ?Globi? genannt, f?hlte sich der Verstorbene bis zuletzt eigentlich gut, wenn ihm auch die Beine und die Kurzatmigkeit zu schaffen machten.

Hans-Werner Krüger wäre heute 70 alt geworden

Der Artikel ist nur für unsere Abonnenten einsehbar.
Hans-Werner Krüger wäre heute 70 alt geworden

Vor 50 Jahren wurde Hans-Werner Kr?ger DDR-Meister in der Dressur bei den Junioren und 1973 bei den Senioren. Beide Erfolge feierte er mit der Mecklenburger Stute Akazie II. Heute am 13. Januar wäre der Sohn eines Kraftfahrers, der 1951 in Demmin geboren wurde, 70 Jahre alt geworden.

Heinz Eichstädt im 90. Lebensjahr gestorben

Der Artikel ist nur für unsere Abonnenten einsehbar.
Heinz Eichstädt im 90. Lebensjahr gestorben

Er geh?rte zu den Pionieren des Pferdesports in der ehemaligen DDR, der 1951 organisierte Strukturen erhielt. Am 6. Januar hat sich der Lebenskreis von Heinz Eichstädt (Neubrandenburg), der am 5.10.1931 begann, im Alter von 89 Jahren geschlossen. Die Pferdewelt im Nordosten, ganz besonders im Bereich des ehemaligen Bezirks Neubrandenburg, trauert um einen ihrer bis ins h?here Alter aktivsten Pers?nlichkeiten.

Springreiter André Thieme als Einzelkämpfer ins Abenteuer Amerika

Der Artikel ist nur für unsere Abonnenten einsehbar.
Springreiter André Thieme als Einzelkämpfer ins Abenteuer Amerika

Plau am See (OZ/Stefan Ehlers). André Thieme hat alle Genehmigungen in der Tasche. Der Springreiter darf mit seinen Pferden in die USA einreisen. Lediglich Corona k?nnte dem 45-Jährigen noch einen Strich durch die Rechnung machen. ?Ich hoffe, dass in den kommenden Tagen nichts Extremes passiert und das mit den mutierten Viren nicht au?er Rand und Band gerät, so dass die Amerikaner einen Einreisestopp f?r Europäer verhängen.

Trauer um Hilarius Simons

Der Artikel ist nur für unsere Abonnenten einsehbar.
Trauer um Hilarius Simons

Bielefeld (fn-press). Der Vielseitigkeitssport trauert um Hilarius Simons aus Bielefeld. Der ehemalige Ausschussvorsitzende starb am 5. Januar im Alter von 93 Jahren.Hilarius Simons war von 1969 bis 1985 Vorsitzender des Vielseitigkeits-Ausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees f?r Reiterei (DOKR) und Equipechef der deutschen Vielseitigkeitsmannschaften, unter anderem bei den Olympischen Spielen in M?nchen (1972), Montreal (1976) und Los Angeles (1984).

Rudolf Temporini verstorben

Der Artikel ist nur für unsere Abonnenten einsehbar.
Rudolf Temporini verstorben

Heppenheim (fn-press). Der Fahrsport trauert um Rudolf Temporini. Der Vorsitzende des Fahr-Ausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees f?r Reiterei (DOKR) ist am Dienstag, 15. Dezember, im Alter von 76 Jahren an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung verstorben.

Totilas lebt nicht mehr

Der Artikel ist nur für unsere Abonnenten einsehbar.
Totilas lebt nicht mehr

Kronberg (fn-press). Das einst erfolgreichste Dressurpferd der Welt, Totilas, lebt nicht mehr. Der Rapphengst wurde 20 Jahre alt. Nach seiner mit zahlreichen Titeln belohnten sportlichen Karriere machte Totilas als Zuchthengst auf sich aufmerksam. Seine Nachkommen sind inzwischen selbst auf hohem Niveau erfolgreich.

32 Vereine weniger 2020 mit erfolgreichen Reiter

ErgebnisseErgebnisseDer Artikel ist nur für unsere Abonnenten einsehbar.
32 Vereine weniger 2020 mit erfolgreichen Reiter

Wir haben an anderer Stelle den Pferdesport in Mecklenburg-Vorpommern nach den erfolgreichen Reitern im Sportjahr 2020 beleuchtet. Alle Pferdesportler geh?ren den aktuell 236 Vereinen an, die im Vereinsregister und im Landesverband Mecklenburg-Vorpommern f?r Reiten, Fahren und Voltigieren eingetragen sind.

Zweimal 70 bei Ehepaar Böttcher in Jüterbog

Der Artikel ist nur für unsere Abonnenten einsehbar.
Zweimal 70 bei Ehepaar Böttcher in Jüterbog

Es sollte eine gro?e Geburtstagsfeier in J?terbog bei Familie B?ttcher werden. Erst wurde Klaus 70 Jahre alt und wenige Wochen später Ehefrau Regina. Doch die Beschränkungen wegen Corona lie?en nur einen bzw. mehrere kleine Kreise zu. Zu den Gästen zählten dann auch Reiterfreunde, mit denen ?ber alte Zeiten geredet wurde.

Nach schwerem Unfall: Kati Lekander sitzt wieder im Sattel

Der Artikel ist für jeden Besucher einsehbar.
Nach schwerem Unfall: Kati Lekander sitzt wieder im Sattel

Stefan EhlersOstsee-ZeitungDas war knapp. Springreiterin Kati Lekander erlitt Anfang August bei einem Sturz lebensbedrohliche Verletzungen. Drei Monate später feierte die in Karow lebende Finnin wieder Erfolge. 1127 Siege hat die 48-Jährige bereits erkämpft.

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek