Buch: Pferdesport in der DDR 1951 bis 1990

Buch: Pferdesport in der DDR 1951 bis 1990

2. Auflage in VorbereitungDas Buch „Pferdesport in der DDR 1951 – 1990“ erfreut sich großer Beliebtheit. Die Zahl derer, die diese Zeit aktiv erlebet haben und das Erlebte nochmal in dem Buch nachlesen wollen, oder solche die sich gern über Erfolge ihre Eltern und Großeltern informieren, ist größer als es der Initiator dieses Buches gedacht hätte.

Blüten 69. Pfingstturnier: Ronny Sauer gewann den Großen Preis

Blüten 69. Pfingstturnier: Ronny Sauer gewann den Großen Preis

Mecklenburger Reiter kamen zu 71 Platzierungen, darunter neun SiegeBlüten. Der Ort Blüthen in der Gemeinde Karstädt in der Prignitz gehörte vor 1990 zum Bezirk Schwerin. Aus der Zeit haben sich auf pferdesportlichem Gebiet Verbindungen bis heute erhalten.

Elmenhorst bei Grimmen: 60. Pfingstturnier

Elmenhorst bei Grimmen: 60. Pfingstturnier

In Elmenhorst bei Grimmen gab es in diesem Jahr unter Leitung von Sylvia Becker ein Jubiläum. Zum 60. Mal wurde das traditionelle Pfingstturnier ausgetragen. Was seiner Zeit unter Horst Becker begann, der vor einigen Jahren gestorben ist, wird von seiner Witwe mit dem RFV Elmenhorst fortgeführt.

Pasewalk: Ulf Ebel gewann den Großen Preis beim 64. Pfingstturnier

Pasewalk: Ulf Ebel gewann den Großen Preis beim 64. Pfingstturnier

Das Ehepaar Ebel wechselte sich in den beiden Hauptspringen als Sieger ab. Im Championat am Samstag siegte Anna Ebel-Jürgens vor Ehemann Ulf. Im Großen Preis war es umgekehrt. Ulf gewann vor Ehefrau Anna.Pasewalk. Pferde und Reitsport haben in der Stadt Pasewalk eine lange Tradition.

Lupendorf: Sandra Penndorf gewann mit Tageshöchstnote 8,8 den Stilgeländeritt Klasse L

Lupendorf: Sandra Penndorf gewann mit Tageshöchstnote 8,8 den Stilgeländeritt Klasse L

In der Nähe von Schwinkendorf befindet sich der Ort Lupendorf. Dort hat sich Familie Kruschke, die 1990 aus Westfalen nach Mecklenburg kam und mit dem Vielseitigkeitssport verbunden war, vor Jahren einen Geländekurs zum Training für Sohn Konstantin gebaut.

„Es war mega und ich wünsche dem Derby alles Gute!“

„Es war mega und ich wünsche dem Derby alles Gute!“

Volker Wulf verabschiedet sich als Veranstalter des Deutschen Derbys in Hamburg Klein-FlotbekHamburg - Das Derby-Fazit 2024 von Derby-Chef Volker Wulff: „Es war einfach mega! Wir hatten so viele Menschen im Derby-Park wie noch nie.“ 76.500 waren es ohne den Derbysonntag, damit steht schon vor dem Sonntags-Highlight, dem 93.

Hamburg: André Thieme Dritter im Großen mit DSP Chakaria

Hamburg: André Thieme Dritter im Großen mit DSP Chakaria

Marvin Jüngel wiederholt seinen Derbyerfolg von 2023 mit Balou’s ErbinHamburg: Der Franzose Yuri Mansur hat mit der 11-jährigen Stute Miss Blue-Saint Blue Farm den mit 250.000 Euro dotierten Longines Grand Prix in Hamburg gewonnen. Mit 42,96 Sekunden nahm Mansur am Ende dem bis dahin führenden Schweizer Guerdat noch fast vier Zehntelsekunden ab und sicherte sich den Sieg.

Eldena: Ralf Weihs und Juliane Weihs gewannen die M-Prüfungen

Eldena: Ralf Weihs und Juliane Weihs gewannen die M-Prüfungen

Das traditionelle Dressur- und Springturnier in Eldena unter Leitung von Steffen Kuntzsch und Jessica Hagen beinhaltete mit Prüfungen bis zur mittelschweren Klasse auch die Jugendsportspiele des Landkreises Ludwigslust-Parchim. Insgesamt enthielt das zweitägige Turnier 27 Prüfungen und Wettbewerbe.

Reez: Ann-Christin Mehr hat Incognita für das Bundeschampionat qualifiziert

Reez: Ann-Christin Mehr hat Incognita für das Bundeschampionat qualifiziert

Der Reitclub Reez hat für dieses Jahr wieder zwei Turniere geplant. Das erste fand unter Leitung von Maria & Andreas Zahn, die in Reez einen Turnierstall betreiben (einen Steinwurf von der Reitanlage des Nationenpreisreiters Holger Wulschner entfernt), als reines Dressurturnier am 11.

Ahlbeck/Ludwigshof: Hausherr Karsten Krohn mit drei Siegen

Ahlbeck/Ludwigshof: Hausherr Karsten Krohn mit drei Siegen

Beim Tages-Reitturnier auf dem Reiterhof in Ludwigshof bei Ahlbeck am 11. Mai war Hausherr Karsten Krohn der dominante Reiter. Wenige Tage nach seinem 57. Geburtstag gewann er auf dem 7-jährigen Mecklenburger Chartleston Lu aus familieneigener Zucht das M-Springen im Stechen mit fehlerfreiem Ritt in 38,53 Sekunden.

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€