.......... Entscheidungen in Sachen Pferderecht - Horse Media Wego - hippothek.de

Warenkorb

(leer)

Entscheidungen in Sachen Pferderecht

29.09.2018: Rechtsprechung: Schadensersatzansprüche einer „Reitbeteiligung"

Rechtsprechung: Schadensersatzansprüche einer „Reitbeteiligung"

Das Thema "Reitbeteiligung" wurde in unserer Rechtskundereihe schon mehrfach behandelt. Ein Urteil des OLG Nürnberg gibt Veranlassung, auf das erhebliche Haftungsrisiko des Tierhalters gegenüber der Reitbeteiligung nochmals einzugehen.Der SachverhaltDer Klägerin eines Rechtsstreites war das Recht eingeräumt worden, das Pferd der beklagten Tierhalterin an drei Tagen pro Woche nach Belieben auszureiten.

 

27.08.2018: Rechtsbeitrag: Kurz und bündig - Einige Grundsätze zum Pferdekaufrecht

Rechtsbeitrag: Kurz und bündig - Einige Grundsätze zum Pferdekaufrecht

In diesem Beitrag beschränke ich mich darauf, einige Grundsätze zum Pferdekaufrecht vorzustellen, die in der gerichtlichen Praxis große Bedeutung haben:1.  Das UmgehungsgeschäftWeil der Verbrauchsgüterkauf die Vertragsfreiheit zu Lasten des Verkäufers sehr stark einschränkt und dessen Haftungsrisiken sehr groß sind, liegt die Versuchung nahe, einen Nicht-Unternehmer als Verkäufer eines Pferdes vorzuschieben.

 

24.07.2018: Das unreitbare Dressurpferd

Das unreitbare Dressurpferd

Es gibt eine unübersehbare Vielzahl von Kaufvertragsformularen, die über das Internet zur Verfügung stehen. Darin finden sich teilweise Klauseln, deren Auslegung selbst versierten Juristen Schwierigkeiten bereiten können.Ein BeispielsfallDer Kläger eines Rechtsstreites hatte ein Dressurpferd gekauft.

 

19.06.2018: Sturz beim Springtraining: Haftet der Reitlehrer?

Sturz beim Springtraining: Haftet der Reitlehrer?

Über mehrere Jahre zog sich ein Rechtsstreit hin, bei dem es um die Frage ging, welche rechtlichen Anforderungen an die Fürsorgepflicht des Reitlehrers zu stellen sind im Hinblick auf die Unfallvermeidung beim Springunterricht. Hat er für die Folgen eines Sturzes eines Schülers einzustehen, wenn er sich nicht exakt an die Empfehlungen der "Richtlinien für Reiten und Fahren" hält?Der SachverhaltDer Beklagte des Rechtsstreites, ein außerordentlich erfahrener Springtrainer, ließ ein In-Out aufbauen, das aus einem Cavaletti in Höhe von 30 cm und einem Steilsprung von zunächst 70 cm bestand.

 

29.05.2018: Pferd beschädigt Endoskop — Haftet der Pferdehalter?

Pferd beschädigt Endoskop — Haftet der Pferdehalter?

Schon vor mehreren Jahren hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass sowohl Hufschmied als auch Tierarzt Schadensersatzansprüche gegenüber dem Pferdehalter geltend machen können, wenn sie in Ausübung ihres Berufes einen Schaden erleiden, der vom untersuchten oder behandelten Pferd verursacht wurde.

 

13.04.2018: Schadensersatz bei Verwechslung bestellten Samens?

Schadensersatz bei Verwechslung bestellten Samens?

Es kommt gelegentlich vor, dass für die künstliche Besamung einer Stute Samen eingesetzt wird, der nicht vom Stutenbesitzer bestellt war. Es stellt sich dann die Frage, ob vom Lieferanten des Samens, dem Hengsthalter, Schadensersatz beansprucht werden kann.

 

27.03.2018: Die Rolle des Turniertierarztes aus rechtlicher Sicht

Die Rolle des Turniertierarztes aus rechtlicher Sicht

Die Hauptaufgabe eines Turniertierarztes liegt darin, im Auftrag des Veranstalters tätig zu werden und Pferdekontrollen durchzuführen und Dopingproben zu nehmen. Er kann aber eben auch in einer weiteren Funktion unmittelbar gegenüber einem Pferdeeigentümer tätig werden.

 

28.02.2018: Tierhalterhaftung: Unfall auf dem Abreiteplatz

Tierhalterhaftung: Unfall auf dem Abreiteplatz

Leider kommt es auf Abreiteplätzen oft zu gefährlichen Situationen. Teils werden die durch die räumliche Enge, teils aber auch durch mangelnde Vorsicht der Aktiven provoziert. Kommt es zu einem Unfall, kann der Geschädigte nicht immer mit vollem Schadensersatz rechnen.

 

18.01.2018: Recht: Unfall bei der Siegerehrung einer Führzügelklasse

Recht: Unfall bei der Siegerehrung einer Führzügelklasse

Man beobachtet gelegentlich Situationen bei Führzügelwettbewerben, die nicht ungefährlich erscheinen, vor allen Dingen bei den Ehrenrunden, die unter dem - berechtigten - Applaus der Zuschauer stattfinden. Dass es im Einzelfall durchaus angezeigt sein kann, daran nicht teilzunehmen, zeigt ein Fall, mit dem sich das Landgericht Landau/Pfalz zu befassen hatte.

 

23.12.2017: Springpferd mit Schlachtwert

Springpferd mit Schlachtwert

Der Bundesgerichtshof hat schon vor mehreren Jahren entschieden, dass ein Pferdekaufvertrag bei einem überhöhten Kaufpreis wegen Sittenwidrigkeit unwirksam sein kann. Dieser Auffassung hat sich das Oberlandesgericht Stuttgart (OLG) in einem Fall angeschlossen, bei dem das gekaufte "Reitpferd" nur Schlachtwert hatte.

 

Login für Abonnenten



Registrieren
Passwort vergessen
Benutzernamen vergessen

 
Neu in unserer Fotogalerie:

Nächste Termine

17.10.2018
Beiratstagung in Güstrow

19.10.2018 - 21.10.2018
Turnier (DS) in Zierow
Ausschreibung zur Veranstaltung Turnier (DS) 

20.10.2018
Turnier Ü40 in Gadebusch
Ausschreibung zur Veranstaltung Turnier Ü40  Zeitplan der Veranstaltung Turnier Ü40  Informationen zur Veranstaltung Turnier Ü40