Makowei Geschwister im M-Springen in Negernbötel vorn

Erschienen am 21.11.2022
Die 13-jährige Linea Makowei aus Gadebusch gewann am Wochenende in Böbs mit dem 17-jährigen Candyman ihr erstes M-Springen. © Jutta Wego

Die 13-jährige Linea Makowei aus Gadebusch gewann am Wochenende in Böbs mit dem 17-jährigen Candyman ihr erstes M-Springen. © Jutta Wego

Negernbötel. Auf der Anlage der Vierspänner-Kaderfahrerin Imke Harms in Negernbötel bei Bad Segeberg gehen die beliebten Nordic Jumping events der Springreiter weiter. Am Wochenende gab es eine weitere Auflage bei der nur Amateurreiter starteten. Höhepunkt war ein M-Springen das ganz in der Hand von jungen Damen aus Mecklenburg-Vorpommern war. In der 1. Abteilung gingen die beiden ersten Plätze an das Geschwisterpaar aus der 3. Generation der Reiterfamilie Makowei (Gadebusch). Die erst 13-jährige Linea Makowei gewann das Springen mit fehlerfreiem Ritt in der 2. Phase in 25,74 Sekunden auf dem 18-jährigen Candyman. Es war zugleich der erste M-Sieg in ihrer noch jungen Karriere. Ihre 16-jährige Schwester Celina saß im Sattel des 14-jährigen Christian, der ihr von Familie Heck aus Sukow zur Verfügung gestellt wird und zuvor schon von ihrem Vater Thomas Kleis erfolgreich geritten wurde. Auch sie blieb in beiden Phasen strafpunktfrei, war eine Sekunde langsamer als ihre Schwester und wurde Zweite. Auch der 4. und 5. Platz ging in den Kreis Nordwestmecklenburg. Die 16-jährige Alina Maack (Grevesmühlen) wurde mit Catalano Vierte und den 5. Platz sicherte sich Max Johann Horn (Klützer Winkel) auf Monto Gino FS.

Zuvor im Stilspringen Klasse M wurde der 15-jährige Max Johann Horn auf Monto Gino FS mit Stilnote 8,5 Dritter. Das Stilspringen Klasse L konnte der Spross aus der bekannten Reiterfamilie Rüder (Onkel Kai Rüder war Olympiateilnehmer in der Vielseitigkeit), mit Stilnote 9,0 auf dem 17-jährigen Cross Keys gewinnen. Pauline Ena Schulz (Greifswald) wurde mit Stilnote 8,2 auf La Belle de Nuit Dritte. In der 2. Abteilung wurde Isabella Schröter (Eldena) auf Julian’s Candid Siebte (7,9). Es gab zwei Stilspringen der Klasse A in denen sich Linea Makowei mit Cordula’s Girl auf Rang 3 und Isabella Schröter mit Julian’s Gypsy auf Rang 8 platzierten. (fw)

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek