Stuttgart: Matthias Rath und Destacado FRH sind "German Master" in der Dressur

Erschienen am 14.11.2022

Platz zwei für Carina Scholz und Soiree d'Amour OLD

Matthias Alexander Rath und Destacado FRH gewinnen in Stuttgart den Titel "German Master" in der Dressur. Foto: Stefan Lafrentz

Matthias Alexander Rath und Destacado FRH gewinnen in Stuttgart den Titel "German Master" in der Dressur. Foto: Stefan Lafrentz

Stuttgart (fn-press). Matthias Alexander Rath (Kronberg) und Destacado FRH haben den Titel „German Master“ in der Dressur gewonnen. Mit 75,234 Prozent haben sie sich im Grand Prix Spécial in der Schleyer-Halle den Sieg gesichert.

2007 war Matthias Rath zuletzt in die Hanns-Martin-Schleyer-Halle eingeritten – damals zum Finale des Piaff-Förderpreises, das er mit Renoir Unicef für sich entschied. 2022, im Sattel von Destacado FRH hat er erneut zwei Siege aus Stuttgart mitgenommen: Nach dem Grand Prix haben die beiden auch den Grand Prix Spécial für sich entschieden und tragen damit den Titel „German Master“ in der Dressur. Mit 75,234 Prozent gewannen sie den Grand Prix Spécial, vor Carina Scholz und der Oldenburger Stute Soiree d’Amour (73,596 Prozent) und der Niederländerin Kirsten Brouwer mit Foundation (72,19).

„Ich kenne Destacado schon sehr lange. Er hat von Beginn an viel Qualität und die hat er zum Glück bis heute behalten. Er ist erst neun Jahre alt und auf dem Weg in den großen Sport, aber ein Pferd, das im Viereck unbedingt alles richtig machen will. Er hat hier zwei tolle Runden gezeigt. An der ein oder anderen Stelle fehlt sicher noch etwas Kraft und Routine, aber das ist bei einem neunjährigen Pferd sicher auch ok.“

Die beiden zeigten einen guten Grand Prix Spécial, bei den Galoppwechseln von Sprung zu Sprung kamen sie einmal aus dem Takt, dafür punkteten sie im starken Schritt. Der nächste Termin in ihrem Kalender wird das Festhallenturnier in Frankfurt im Dezember sein. Dort könnte Rath nicht nur mit ihm an den Start gehen: „Ich bin unheimlich froh, nach einer etwas längeren Durststrecke wieder auf diesem Niveau dabei zu sein und mit Destacado, Thiago und Foundation tolle Pferde im Stall zu haben.“

Die 13-jährige Oldenburger San-Amour-Tochter Soiree d’Amour und Carina Scholz (Sassenberg) haben sich mit 73,596 Prozent Rang zwei gesichert. Die beiden sind erst seit August zusammen. Jasmin Schaudt mit Fano (72,17 Prozent) und Dorothee Schneider (Framersheim) mit Sister Act MT OLD (70,894 Prozent) wurden Vierte und Fünfte. 

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek