Warenkorb

(leer)

13. Junior-Ostsee-Championat in Groß Viegeln

Fünf Siege für Reiter aus Mecklenburg-Vorpommern - Mannschaftschampionat geht nach Berlin-Brandenburg vor zwei Teams aus MV - Fahrkarten zum Eggersmann Junior Cup Finale gelöst

Mit der achtjährigen Stute Carla hat die 15-jährige Lilli Plath die 1. Abteilung der Qualifikation zum Eggersmann-Junior-Cup gewonnen und damit die Fahrkarten für das Finale beim Weltcup Turnier in Leipzig gelöst.

(Groß Viegeln) Mit dem Sieg von Henrike-Sophie Boy (Sportförderung Löwenclassics) auf Saint Salima in einem packenden Stechen im Großen Zwei-Sterne-Preis gingen die DKB-Pferdewochen Rostock 2017 auf der Reitanlage von Holger Wulschner in Groß Viegeln zu Ende. "Ich kann es kaum fassen. Es ist ein superschönes Turnier mit Top Bedingungen. Ich bin so froh, dass ich hier reiten durfte", bedankt sich die 15-jährige Reiterin mit Tränen in den Augen und zittriger Stimme bei der großen Siegerehrung, die sich damit auch einen Startplatz bei den Paderborn Challenge oder wahlweise bei den Munich Indoors gesichert hat. Platz zwei in der Springprüfung der Kl. S ging an Laura Strehmel (Neustadt/Dosse), die auf Arctos im Stechen ebenfalls fehlerfrei blieb.

Johann Greve wuchs in Groß Viegeln über sich hinaus, wurde mit Viva Las Vegas in zwei M-Springen vorn platziert (Dritter und Vierter) und gewann in der Qualifikation zum Eggersmann-Junior-Cup cdie 2. Abteilung. Foto: Jutta Wego

Alle Champion-Titel gingen damit an Amazonen. Die Championess der Pony-Tour kommt mit Giulia Maria Schöttler mit ihrem Pony Manni aus Schleswig-Holstein. In den drei Wertungsprüfungen steigerte sich die Reiterin von den Plätzen drei und zwei bis zum Sieg in der Pony-Zwei-Phasen-Springprüfung der Kl. M. In der Kleinen Tour wurde Johanna Zander-Keil mit Cochise aus Berlin-Brandenburg die neue Championess (145 Punkte). Mit einer kontinuierlichen Leistung über die drei Wertungsprüfungen auf M-Niveau gelang ihr der Titelsieg, ohne eine der Prüfungen zu gewinnen. Tommy Matthies (Hannover) belegte mit einem Abstand von 8 Punkten Platz zwei vor Florian Villwock aus Mecklenburg-Vorpommern.

Zwei M-Siege auf Lord Qredo de Galoubet (Foto) und einen S-Sieg auf Dyleen gab es für Christoph Maack in Groß Viegeln. Foto: Jutta Wego

Ebenfalls vom Landesverband Berlin-Brandenburg wurde Saskia Ohrmund die neue Championess in der Mittleren Tour. Zwei vierte Plätze in den M-Wertungsprüfungen und Rang 8 im Stechen der Kl. S auf ihrer tschechischen Stute Tabita reichten für einen vier Punkte-Vorsprung vor Tobias Kuhlage aus Westfalen (130 Punkte).

Im Stilspringen zum Eggersmann Junior Cup gingen 47 Reiter-Pferd-Paare aus den ostdeutschen Bundesländern an Start und bewarben sich um eine der begehrten Startplätze zum Finale auf der Partner Pferd 2018 in Leipzig. Mit der Wertnote von 8,4 überzeugte Lilli Plath (Insel Poel) auf Carla vor Liv Josefine Voigtländer (Berlin) mit Radomir H und der Wertnote von 8,2. In der zweiten Abteilung ging der Sieg an Johann Greve (Gadebusch). Der Mecklenburger siegte mit der Wertnote 8,3 auf seinem achtjährigen Hannoveraner Viva Las Vegas vor Hannah Köber (PSV Merkendorf). Sie sicherte sich die Fahrkarte für das Finale im Eggersmann-Junior-Cup in Leipzig auf Calvados mit der Wertnote 8,2.

Die 16-jährige sehr zierliche Siegerin im Großen Preis, Henrike-Sophie Boy von der Sportförderung Löwen Classics mit Saint Salima. Foto: Jutta Wego

Bereits am Samstag wurde die beste Verbandmannschaft im Ostseechampionat ermittelt. "Spannend wie in Aachen", sagt Turniersprecher Jörg Weinhold, als die letzte Reiterin den Parcours im Mannschaftspringen der Landesverbände beim Junior-Ostsee-Championat fehlerfrei überwunden hatte. Traditionell ermitteln die Landesverbände im Rahmen der DKB-Pferdewochen Rostock die beste Jugend-Mannschaft in einer Springprüfung Kl. M**. Weinhold kündigte Saskia Ohrmund als letzte Starterin des LV Berlin-Brandenburg mit den Worten an: "Sie muss fehlerfrei bleiben." Aber die junge Reiterin aus Neustadt (Dosse) ließ sich mit Tabita nicht aus der Ruhe bringen und galoppierte unter dem Jubel der Mannschaftsreiter und des Landestrainers Bernd Peters ohne Abwurf durch Ziel. Damit siegte sie gemeinsam mit Isabell Grandke, Johanna Zander-Keil und Laura Strehmel vor der Mannschaft 1 aus Mecklenburg Vorpommern mit Christoph Maack, Johanna Schmidt, Justine Reemtsma und Christin Wascher, die vier Punkte auf ihrem Konto hatten. Team 2 aus MV mit Florian Villwock, Lilli Plath, Rica Marlene Scholz und Charlotte Scheibler wurde mit acht Fehlern nach zwei Umläufen Dritte. Trotz des Regens war die Stimmung bei dem Wettkampf der insgesamt neun Mannschaften gut.

Die siegreiche Mannschaft aus BB: Isabell Grandke, Johanna Zander-Keil, Saskia Ohrmund und Laura Strehmel, Astrid Wulschner als Gastgeberin und Landestrainer Berlin-Brandenburg, Bernd Peters. Foto: Pantel

Wenn die Teilnehmer aus Mecklenburg-Vorpommern am Ende auch keinen Championatssieger stellten, so waren sie insgesamt doch sehr erfolgreich. In der Mittleren Tour konnte Christoph Maack die beiden ersten Wertungsspringen auf dem elfjährigen Lord Qredo de Galoubet gewinnen. In der Großen Tour ritt er seine 12-jährige Stute Dyleen zum Sieg. Großes Pech hatte er im Großen Preis als letzter Reiter bei strömendem Regen, der die Konzentration beeinträchtigte wodurch der letzte Steilsprung an der Dreifachen Kombination fiel. Mit dem zweitschnellsten Vier-Fehler-Ritt wurde der 18-Jährige aber noch Achter.

Wenn dem 18-jährigen Florian Villwock das letzte Glück auch verwehrt wurde, so war er mit zwei Nullrunden ein Fels in der Brandung des Mannschaftsspringens und auf Clair de Lune R wurde er im Championat der kleinen Tour Dritter. Foto: Jutta Wego

Eine Augenweide waren die Ritte von Lilli Plath mit Carla und Johann Greve mit Viva Las Vegas im Eggersmann-Junior-Cup mit zwei weiteren MV-Siegen. Vor allem Johann Greve lässt einen gewaltigen Leistungsschub erkennen. In der Kleinen Tour war er in den beiden ersten M-Springen auf Rang 3 und 4 platziert. Den sechsten Sieg für MV holte sich Paula Nagel in einem Rahmenstilspringen der Klasse A auf Lady Ellen. Auch Lucy Marie Venzke aus Zierow hat mit mehreren M-Platzierungen auf der siebenjährigen Stute Cornelia zum Erfolg der MV-Reiter beigetragen. Insgesamt ritten die Teilnehmer aus Mecklenburg-Vorpommern beim 13. Junior-Ostsee-Championat 47 Mal ins Preisgeld.

Auch Lucy Marie Venzke aus Zierow hat mit mehreren M-Platzierungen auf der siebenjährigen Stute Cornelia zum Erfolg der MV-Reiter beigetragen. Foto: Jutta Wego

Stellvertretend für die Reiterinnen und Reiter bedankten sich Teike Carstensen aus Schleswig-Holstein, Laura Strehmel und Christoph Maack bei Astrid und Holger Wulschner und bei den Sponsoren, die es ermöglicht haben, dass die Jugendlichen auf einem solchen Turnier mit diesen Top-Bedingungen reiten durften. Eberhard Kellermann, einst in jungen Jahren aktiver Springreiter in Laage und viele Jahre LPG-Vorsitzender in Spoitgendorf, der den Großen Preis gesponsert hat, lobte das Turnier ebenfalls und verband damit die Wünsche, dass es noch viele Turniere in Groß Viegeln geben möge. Das ließ Veranstalter und Gastgeber Holger Wulschner allerdings offen. "Ich hatte ja vorher schon gewusst, dass das Jugendturnier immer härter und anstrengender ist als das CSI. Dass aber einige dann mit ihrem Fehlverhalten unsere Gastfreundschaft missbrauchen, macht mich eher traurig. Ich bin mir nicht sicher, ob es das Junior-Ostsee-Championat so noch einmal geben wird. In Gedanken entwickeln wir schon ein eher kleines Turnier für die Nachwuchsreiter nur aus der Region, viel kleiner angelegt", sagt Holger Wulschner am Ende des Turniers. "Auf alle Fälle wird es aber das CSI**** bei den DKB-Pferdewochen Rostock auch im nächsten Jahr wieder geben", fügt der Gastgeber hinzu. (Franz Wego)

Login für Abonnenten



Registrieren
Passwort vergessen
Benutzernamen vergessen

 
Neu in unserer Fotogalerie:

Nächste Termine

30.09.2017
Turnier (DL) in Neubrandenburg
Ausschreibung zur Veranstaltung Turnier (DL) 

30.09.2017
Turnier (DM) in Redefin
Ausschreibung zur Veranstaltung Turnier (DM) 

30.09.2017
Turnier (SL) in Rossow
Ausschreibung zur Veranstaltung Turnier (SL)  Zeitplan der Veranstaltung Turnier (SL)  Informationen zur Veranstaltung Turnier (SL)