Zum 90. Geburtstag von Walter Jürß

Erschienen am 07.09.2022
Beim diesjährigen Springturnier im Juni in Rehna wurde Walter Jürß für sein jahrzehntelanges Engagement vom RFV Gadebusch, vertreten durch Anngret Eisermann und André Holste, besonders geehrt. © Jutta Wego

Beim diesjährigen Springturnier im Juni in Rehna wurde Walter Jürß für sein jahrzehntelanges Engagement vom RFV Gadebusch, vertreten durch Anngret Eisermann und André Holste, besonders geehrt. © Jutta Wego

Dem Pferd ist er von Jugend an verbunden und viele Jahre war er an verantwortlichen Stellen in Sport und Gesellschaft tätig. Am 11. September wird Walter Jürß aus Rehna 90 Jahre alt. Täglich wird über Erfolge von Sportlern berichtet. Ab und zu erfahren wir auch was über ihre Trainer und Übungsleiter. Aber leider nur ganz selten etwas über Menschen, die ganz im Stillen ihre Freizeit für den Sport opfern. Zu diesen gehört der Jubilar.

Walter Jürß war in seinem Berufsleben der Mann für’s Geld und er sorgte seit 1969 dafür, dass mit den vorhandenen Mittel im Sport sorgfältig umgegangen wird und diese entsprechend den Richtlinien eingesetzt werden. Bis 1990 war er in der Revisionskommission des Bezirksvorstandes des Deutschen Turn- und Sportbundes (DTSB) im Bezirk Schwerin tätig, bevor ihn 1990 die Pferdesportler unseres Bundeslandes zum Chef ihrer Kassenprüfer wählten. Bis 2002 hat Walter Jürß die Finanzarbeit des Verbandes begleitet. Durch seine ruhige und sachliche Art haben die Präsidiumsmitglieder des Verbandes in ihm nie den Kontrolleur, sondern immer den Berater in Sachen Finanzen gesehen. Er gab dem Präsidium in diesen zwölf Jahren viele wertvolle Ratschläge. Für sein engagiertes Wirken wurde Walter Jürß 2001 mit der Ehrennadel des Landesverbandes in Silber ausgezeichnet.

Walter Jürß stammt aus einer alten Pferdefamilie. Er und sein verstorbener Bruder Ludwig sind seit ihrer Jugend vom Pferdebazillus befallen. Walter war Gründungsmitglied der Sektion Pferdesport der Betriebssportgemeinschaft (BSG) „Traktor“ Gadebusch, arbeitete lange Jahre im Vorstand mit und blieb dem jetzigen Reitverein auch nach 1990 treu. Bei den Rehnaer Turnieren organisierte er den Dressurteil, bis diese wegen Grundstücksfragen keinen Platz mehr im Turnierprogramm hatte. Auch im Kreisreiterbund Nordwestmecklenburg engagierte er sich und war seit seiner Gründung viele Jahre aktives Mitglied im Vorstand.

Bis sein Pferdepartner vor wenigen Jahren im hohen Alter starb, saß Walter Jürß noch fest im Reitsattel. Zwei bis dreimal wöchentlich ging es zu Pferd hinaus in die Natur. Die reitsportliche Entwicklung seiner Enkelin Ulrike Jürß, eine erfolgreiche Dressurreiterin unseres Landes, hat er aktiv begleitet. Wir hoffen und wünschen, dass Walter Jürß noch einige Jahre bei erträglicher Gesundheit vergönnt sind und er den Pferdesport im Land weiterhin aufmerksam verfolgen kann. So wie im Juni dieses Jahres in Rehna, wo er von seinen Gadebuscher Reiterfreunden für sein segensreiches Wirken im Verein besonders geehrt wurde. (fw)

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek