Achims Splitter

Erschienen am 22.12.2019

Die Turnierrichter Britta Papendorf (Tentzerow) und Stefan Pröse (Wendisch Waren) haben in Warendorf ihre Prüfung DM (Dressur Klasse M) bestanden. Beide wie auch Martin Giese (Boock) waren auch in Neustadt/Dosse bei der Höherstufung auf BA (Basis- und Aufbauprüfungen) erfolgreich.

Springreiter Holger Wulschner (Passin) startet ab Weihnachten mit drei Pferden in Dubai (Al Ain und Abu Dhabi). Zwischendurch geht es im Januar auch noch zu den Turnieren in Neustadt-Dosse und Leipzig.

Die erfolgreiche Ponyzüchterin Patricia von Mirbach (Kühlungsborn), Mitglied im Präsidium der Pferdezüchter Mecklenburg-Vorpommern, floh Anfang Dezember von zuhause und feierte ihren 60. Geburtstag mit ihrer Familie in Lissabon (Portugal).

Tobias Kriemann von der Reitergilde Katzow, der in der Klasse M fuhr, belegte beim ostdeutschen Jugend-Fahrsport-Cup 2019/2019 der Sattlerei Hase den zweiten Platz. Der Sieg ging an Janneck Lehmann vom Fahrverein Planetal mit Erfolgen in der Klasse A.

Springreiterin Loreen Schreiter, die mit ihrem Partner in Groß Viegeln einen Stall gepachtet hat, wechselte vom RSV Zierow zum Reitclub Passin.

Johann Greve (Gadebusch), Franziska Lass (Griebenow), Christoph Maack (Kirch-Mummendorf), Vorjahressiegerin Lilli Plath (Insel Poel), Justine Reemtsma (Zierow), Rica-Marlene Scholz (Crivitz), Florian Villwock (Wöpkendorf) und Christin Wascher (Redefin) starten für Mecklenburg-Vorpommern bei der Junior-Future-Tour (U 25) beim CSI Neustadt/Dosse.

Zoe Brunner (Kirch-Mummendorf), Hendrik Greve (Gadebusch), Nele Harms (Passin), Annelie Kühl (Wöpkendorf), Mira Leinert (Oberhof), Paul Rickert (Passin), Frieda Zopff (Passin) werden beim CSI Neustadt im Januar den Sieger im Children-Cup der Postbank Immobilen GmbH mit weiteren Konkurrenten ermitteln.

Am dritten Adventssonntag wurde auf der Landstraße 35 zwischen Klempenow und Golchen im Landkreis Mecklenburgische-Seenplatte bei einem folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem ein plötzlich entlaufenes Pferd mit einem Pkw frontal zusammenstieß, der Vierbeiner getötet. Auch ein entgegenkommendes Fahrzeug kam zu Schaden.

Aus Deutschland

Siegmund Hintsche wurde anlässlich der Moritzburger Hengsttage für seine Verdienste als jetziger Leiter des Sächsischen Hauptgestüts Graditz und des ehemaligen Landgestüts Prussendorf in Sachsen-Anhalt (2005-2018) mit der Gustav-Rau-Medaille in Bronze geehrt.

Der ehemalige sächsische Landstallmeister Dr. Matthias Görbert erhielt für seine herausragenden Leistung und sein großes Engagement in der Sächsisch-Thüringischen Pferdezucht den Sächsischen Verdienstorden aus den Händen des Ministerpräsident Michael Kretschmar.

Die Neustädterin Christel Granzow, DDR-Meisterin in der Dressur mit Aladin und ehemalige Grand Prix-Richterin, beging am 2. Dezember ihren 90. Geburtstag. 

Am Nikolaustag wurde Klaus Balkenhol, fünfmaliger Deutscher Meister in der Dressur sowie Mannschafts-Gold bei Olympia (1992) und bei der Weltmeisterschaft (1994), 80 Jahre alt, ebenso am den 6. Dezember 2019 der ehemalige Dynamo-Reiter Oswald Ripka (Fürstenberg), DDR-Meister 1964 in der Vielseitigkeit.

Zum 1. Januar 2021 ist die Stelle eines/r Landstallmeisters/in von der Stiftung „Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt/Dosse“ ausgeschrieben. Amtsinhaber Uwe Müller geht dann in Rente.

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung sucht einen Nachfolger für Rainer Reisloh. Die Stelle des Geschäftsführers für den Bereich Personal und Finanzen ist bis zum 15. Januar 2020 ausgeschrieben.

Berlin-Brandenburgs Fahrsport-Gemeinde trauert um Dr. Reinhardt Töpel (Dabendorf), der wenige Wochen nach seinem 70. Geburtstag am 24. November starb. Der selbst erfolgreiche Zweispännerfahrer unterstützte stets seinen Sohn Sebastian Warneck, der zu zwei Silbermedaillen bei Weltmeisterschaften und neun nationalen Titeln kam.

Die Doppel-Europameisterin der Ländlichen Vielseitigkeitsreiter (Einzel u. Mannschaft) Antje Schöniger (Lengenfeld) wurde mit dem FN-Ehrenzeichen in Gold mit Lorbeer ausgezeichnet. Silber erhielt Zweispännerfahrer Sandro Koalick aus Drebkau (WM-Mannschaft Bronze, Einzel Silber). Das FN-Ehrenzeichen Junioren bekam Henriette Schmidt aus Naumburg (EM Dressur Mannschafts-Gold).

Der Aachen-Laurensberger Rennverein (ALRV), Veranstalter des CHIO Aachen wird wahrscheinlich ab April 2020 erstmals von einer Präsidentin geführt: Stefanie Peters soll Carl Meulenbergh, seit 2010 ALRV-Präsident, ablösen.

Dressurreiterin Isabell Werth (Rheinberg) landete bei der Wahl zur „Sportlerin des Jahres“ von 3000 Journalisten auf Platz vier. Die Weitspringerin Malaika Mihambo kam auf Rang eins.

Dressurreiterin Lisa Müller, Ehefrau von Bayerns Profifußballer Thomas Müller, wurde mit ihrem Pferd Stand by me in den Perspektivkader des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) berufen.

Der Holsteiner Schimmelhengst Coupe de Coeur soll jetzt auf dem bayerische Haupt- und Landgestüt Schwaiganger stationiert werden.

4.367 Mitglieder (0,64 Prozent) hat die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) von 2018 zu 2019 eingebüßt. Die Landesverbände Berlin-Brandenburg (-2,71 Prozent/ -462 Personen), Mecklenburg-Vorpommern (-0,18%/ -18), Sachsen-Anhalt (-0,41%/ -48) und Sachsen (-1,56 %/ -154) folgen diesem Trend. Nur in Thüringen (+3,61 Prozent/ +229) gab es Zuwächse im Osten.

Der 50. Ball des Sports der Stiftung Deutsche Sporthilfe findet am 1. Februar 2020 ganz im Zeichen des Pferdesports statt. Gründervater von Europas erfolgreichster Benefiz-Gala im Sport und langjähriger Stiftungs-Vorsitzender war Versandchef und Dressurreiter Josef Neckermann.

Die J.J. Darboven Vereins-Initiative geht in die fünfte Runde. Erneut haben 100 Reitvereine die Chance, die Gastronomie ihres Turnieres mit Hilfe eines professionellen Kaffeebereichs und eines umfangreichen Werbekits aufzuwerten.

Die fünfte Auflage des Vielseitigkeitsseminars zum Thema „Mit Sicherheit besser reiten" fand in Münchehofe bei Berlin mit Junioren-Bundestrainerin und zweifache Deutsche Meisterin Julia Krajewski sowie Mannschaftsolympiasieger von 2008 und 2012 Peter Thomsen statt. „Start frei – im Cross dabei“, hieß das Lehrevent.

Die 40. Sportpferde-Auktion „Performance Sales International“ (PSI) von Ullrich Kasselmann und Paul Schockemöhle brachte in Ankum einen Rekorderlös von 19,15 Millionen Euro. Preisspitze war der vierjährige braune Dressur-Hengst V-Plus Gold für 1,3 Millionen.

Im kommenden Jahr 2020 wird es beim Wiesbadener Pfingstturnier aus Terminproblemen nicht die zur Vielseitigkeitsserie Event Rider Masters geben.

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) halbiert ab dem 1. Januar 2020 die FN-Gebühr für die Turnierveranstalter. Damit verbunden sind eine Reduzierung der Züchterprämie und die Einführung eines Turniersport-Förderbeitrags in Höhe von € 0,52 (inkl. MwSt.) pro Startplatzreservierung für alle Turniere ab dem 28. Februar 2020.

Total Hope OLD gewann unter Isabel Freese das Finale des NÜRNBERGER BURG-POKAL. Die Erbanalgen hat der Hengst von Vater Totilas und Mutter Weihegold.

Aus aller Welt

Der ukrainische Springreiter und Sponsor einer eigenen Equipe Alexander Onischenko ist in Achim bei Bremen von der Polizei festgenommene worden. In seiner Heimat laufen verschiedene Verfahren, unter anderem wegen Korruption und Steuerhinterziehung.

Der Weltreiterverband (FEI) hat sich der Welt-Anti-Dopingagentur (WADA) angeschlossen. Die russischen Dressurreiter dürfen bei den Olympischen Spielen in Tokio nur unter neutraler Flagge starten.

Mit einem deutschen Doppelerfolg, Marcus Ehning (Borken) mit Pret A Tout vor Christian Ahlmann (Marl) mit Dominator 2000 Z, endete das Weltcup-Springen, zugleich Großer Preis, in Madrid. In der Dressur gewann Dorothee Schneider (Framersheim) mit DSP Sammy Davis Jr. die Weltcup-Kür.

Die fünfte Etappe des Dressur-Weltcups der Westeuropa-Liga gewann bei der „Amadeus Horse Show“ im Salzburger Messezentrum Isabell Werth (Rheinberg) mit Emilio vor Benjamin Werndl (Aubenhausen) mit Daily Mirror.

Kanada verliert nun die Qualifikation für Olympia, die Springreiterin Nicole Walker bei den Pan-Amerikanischen Spielen in Peru verbotene Substanzen im Körper hatte. Als Nachrücker kann sich nun Argentinien auf Tokio 2020 vorbereiten. (Hans-Joachim Begall)

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek