Historie: Der Pferdesport in der DDR (15. Folge) 1970

Erschienen am 08.03.2022
PDF

In dieser 15. Folge beleuchten wir das Jahr 1970, in dem der III. Verbandstag des Deutschen Pferdesportverbandes (DPV) der DDR stattfand und das Ende des „Offiziellen Internationalen Reitturnier (CHIO)“ besiegelt wurde. Alle Einzelheiten die Erich Oese für das Jahr 1970 aufgeschrieben hat, findet Ihr im Anhang.

Das erfolgreiche Damen-Dressurquintett jener Zeit: v.l. Liselotte Beyer aus Riesa, Christel Granzow aus Neustadt-Dosse, Christiane Volkholz aus Apolda, Marion Neupert (geb. Büttner) aus Berlin und Jutta von Zychlinski aus Jena. © Mihatsch

Das erfolgreiche Damen-Dressurquintett jener Zeit: v.l. Liselotte Beyer aus Riesa, Christel Granzow aus Neustadt-Dosse, Christiane Volkholz aus Apolda, Marion Neupert (geb. Büttner) aus Berlin und Jutta von Zychlinski aus Jena. © Mihatsch

Vom Herbst 1969 bis zum Frühjahr 1970 fanden im Pferdesport-Verband Wahlen statt, die parallel zu den Wahlen im DTSB liefen. Bei allen dazu durchgeführten Veranstaltungen gab es einen Rechenschaftsbericht und einen Revisionsbericht, wonach die alte Leitung entlastet wurde. In der Regel hatte die alte Leitung auch eine Arbeitsentschließung für den künftigen Wahlzeitraum vorbereitet und eine Kandidatenliste für die Wahl aufgestellt. Über beide konnte diskutiert werden. auch Änderungs-vorschläge konnten eingebracht werden. Es war die Möglichkeit gegeben, an Kandidaten Fragen zu stellen. Auch war es möglich, einen Kandidaten auf der Liste zu streichen und an seiner Stelle den eigenen Wunschkandidaten einzutragen. Das konnte aber selbstverständlich zu keiner personellen Veränderung führen und war daher nur eine theoretische Möglichkeit. Deshalb wurden fast ausnahmslos die von den bisherigen Leitungen aufgestellten Kandidaten gewählt.

In das Präsidium, das ein siebenköpfiges Büro für die Arbeit zwischen den Präsidiumstagungen bildete, wurden gewählt:

  • Dr. habil. Dietrich Flade (42), Präsident, Mitglied des Präsidiums seit 1952, Vizepräsident und Vorsitzender der Kommission für Pferdeleistungsprüfungen seit 1954,
  • Günter Wuttke (55), Vizepräsident, Vertreter der Armeesportvereinigung,
  • Karl-Heinz Breitsprecher (47), Generalsekretär seit 1959
  • Dieter Schulze (42), Verbandstrainer seit 1961
  • Erich Oese (43), Leiter des Wissenschaftlichen Zentrums des DPV, Mitglied des Präsidiums seit 1951.
  • Werner Rieder (46), Schatzmeister, Mitglied des Präsidiums seit 1963
  • Werner Walter (39), Vorsitzender der Kommission "Kultur und Bildung"
  • Eduard Bock, Vertreter des SC Dynamo
  • Alfred Franz, Direktor der Zentralstelle für Pferdezucht
  • Otto Göbel, Vorsitzender der Kommission "Rechtsund Preisrichterwesen"
  • Erich Heinrich, Vorsitzender der Kommission "Pferdeleistungsprüfungswesen und Sportklassifizierung"
  • Werner Hoppe, Vorsitzender der Kommission "Kinderund Jugendsport"
  • Werner Imhof, Vorsitzender des Bezirksfachausschusses Suhl
  • Isolde Petters, Sektionsleiterin an der Agrar-Ingenieur-Schule Zierow
  • Wilfried Richter, Leiter der Außenstelle Hoppegarten der Chirurgischen Tierklinik der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Friedrich Schlenzig, Vorsitzender des Bezirksfachausschusses Gera
  • Werner Schillgalies, Instrukteur Pferdesport im Bezirk Magdeburg
  • Generalmajor a. D. Arno von Lenski wurde zum Ehrenmitglied des Präsidiums gewählt.
PDF

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek