Bollewick bereitet sich auf die Landesmeisterschaft der Zweispännerfahrer vor

Erschienen am 10.05.2022

(Bollewick). Der 700-Seelenort Bollewick im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist nicht nur durch Deutschlands größte Feldscheune als besonderem kulturellen Zentrum bekannt. Auch Pferdezucht und Pferdesport wird in und um Bollewick seit Jahrzehnten auf hohem Niveau betrieben. Der ansässige Reit- und Fahrverein (RFV) Bollewick unter Leitung von Heinz Priestaff gehört zu den aktivsten Vereinen im Land. Vor allem für Gespannfahrer ist der Ort sehr interessant, weil dort am Ausgang des Ortes Richtung Spitzkuhn an der Eichenallee alljährlich eines der wenigen großen Fahrturniere in Mecklenburg-Vorpommern zusammen mit einem Reitturnier stattfindet.

Der 67-jährige Turnierleiter des Fahr- und Reitturniers am 28. und 29. Mai in Bollewick, Heinz Priestaff, nimmt die Leinen auch selbst in die Hand, wie hier 2021 bei seinem Hausturnier in Bollewick. © Jutta Wego

Der 67-jährige Turnierleiter des Fahr- und Reitturniers am 28. und 29. Mai in Bollewick, Heinz Priestaff, nimmt die Leinen auch selbst in die Hand, wie hier 2021 bei seinem Hausturnier in Bollewick. © Jutta Wego

Der organisatorische und finanzielle Aufwand für solche Veranstaltungen ist immens und viele Veranstalter gaben deshalb auf. Umso bewundernswerter ist es, dass sich der 67-jährige Landwirt Heinz Priestaff, der auch schwierige gesundheitliche Phasen bewältigen musste, unermüdlich dafür einsetzt, dass diese Tradition im Müritz-Ort Bollewick erhalten bleibt.

Am letzten Maiwochenende ist es wieder soweit. Am 28. und 29. Mai startet eine neue Auflage des beliebten Fahr- und Reitturniers. Waren es im vorigen Jahr, als das Turnier coronabedingt im August stattfand, die Vierspännerfahrer die in Bollewick ihre Landesmeister ermittelt haben, sind es diesmal die Zweispännerfahrer, getrennt nach Großpferde- und Pony-Gespannen. Das erfolgt in getrennten Kombinierten Prüfungen aus Dressur, Hindernis- und Geländefahren der Klasse M. Diese „Kombis“ sind außerdem Wertungsprüfungen für den Ländervergleichswettkampf der Zweispänner Pony und Pferde.

Aber auch für Vierspänner, die „Krone des Fahrsports“, ist wieder eine Kombinierte Prüfungen in Klasse M ausgeschrieben. Eine „Kombi“ in Klasse A, sowie eine Dressurprüfung und ein Hindernisfahren der Klasse A für Einspänner komplettieren das umfangreiche Fahrprogramm. 46 Fahrer haben für die Fahrprüfungen gemeldet, darunter der aktuelle Vierspänner-Landesmeister Mario Schildt aus Nieköhr, der in der vergangenen Woche in Blievenstorf zum 12. Titel seit 2008 in dieser Anspannungsart fuhr. Spannende Wettkämpfe sind somit garantiert.

Für die Reiter stehen an den beiden Tagen 16 Prüfungen und Wettbewerbe bis Klasse L auf dem Programm. Neben 10 Springprüfungen gibt es zwei in der Dressur, eine für 3- und 4-jährige Reitpferde, sowie drei Wettbewerbe für die allerjüngsten Reiter. Das Programm am 28. und 29. Mai in Bollewick ist also sehr vielfältig. Wer Interesse an Pferden hat und dabei die Natur genießen möchte, sollte sich den Termin vormerken. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. (fw)

 

Der 67-jährige Turnierleiter des Fahr- und Reitturniers am 28. und 29. Mai in Bollewick, Heinz Priestaff, nimmt die Leinen auch selbst in die Hand, wie hier 2021 bei seinem Hausturnier in Bollewick. © Jutta Wego

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek