In Dersekow steigt wieder das Turnierfieber

Erschienen am 14.06.2021

(Dersekow). Der Ort Dersekow, acht Kilometer südwestlich von Greifswald und die Region um den Ort herum, ist seit Jahrzehnten eine Pferdehochburg. Reitpferde wurden und werden dort gezüchtet und seit mehr als 54 Jahren auf hohem Niveau Pferdesport betrieben.

Zu den aktiven Reitern des RSV Dersekow gehört der 32-jährige Christoph Lanske, Sohn des Turnierleiters, der zu den aktuell vier Springreitern der Leistungsklasse 1 in Mecklenburg-Vorpommern gehört und mit Calestra beim Juliturnier auch wieder vorn mitmischen möchte. © Jutta Wego

Zu den aktiven Reitern des RSV Dersekow gehört der 32-jährige Christoph Lanske, Sohn des Turnierleiters, der zu den aktuell vier Springreitern der Leistungsklasse 1 in Mecklenburg-Vorpommern gehört und mit Calestra beim Juliturnier auch wieder vorn mitmischen möchte. © Jutta Wego

Nachdem die Akteure des Reitsportvereins (RSV) Dersekow in diesem Jahr erstmals schon zu Pfingsten ein Springturnier für Berufsreiter aus der Taufe hoben, weil landesweit coronabedingt überall fast alle Veranstaltungen ausfielen, wird es vom 1. bis 4. Juli auch das traditionelle Reitturnier wieder auf dem Reitstadion geben. Dazu sagt Turnierleiter Torsten Lanske: „Wir haben schon im vorigen Jahr an unserer Turnierplanung festgehalten, als viele dachten es würde wegen der Pandemie nichts gehen. Die aktuelle Situation damals gab uns Recht und deshalb haben wir unser Turnier auch in diesem Jahr nie infrage gestellt. Im Gegenteil, zu Pfingsten sind wir für andere abgesagte Turniere eingesprungen, damit wenigsten die Reiter Startmöglichkeiten bekommen, die beruflich darauf angewiesen sind. Jetzt freuen wir uns, dass auch Amateure und Besucher wieder dabei sein dürfen“.

Die Leistung und Kraftanstrengung des Vereins kann nicht hochgenug gelobt werden. „Torsten denkt wirklich an die Reiter, die auf Wettkämpfe angewiesen sind. Er und die meisten seines Teams sind oder waren selbst Reiter und wissen worauf es in unserem Sport ankommt. Da machen wirklich Reiter für Reiter Turniere“, sagt André Thieme, dessen Pferde zur Vorbereitung auf große Aufgaben auch auf solche Veranstaltungen angewiesen sind.

Es ist bereits das 54. Reitturnier in der Vereinsgeschichte das am 1. Juliwochenende in Dersekow stattfindet. Die Turnieratmosphäre dort ist immer eine ganz besondere. Deshalb kommen Reiter aus Nah und Fern gern in Scharen. Zumal die Platzverhältnisse ideal sind. Auch für das Abstellen der teilweise großen Pferdetransporter auf dem Hof der Dersekower Agrar GmbH & Co.KG, mit der den RSV Dersekow eine enge Kooperation verbindet.

Die 54. Auflage des Turniers, ein Vier-Tage-Event, beinhaltet 34 Prüfungen und Wettbewerbe. 19 werden auf dem Springplatz ausgetragen 15 auf dem Dressurviereck. An dem drei ersten Tagen starten vorwiegend Berufsreiter. Sonntag ist den Amateuren vorbehalten. Sportlicher Höhepunkt ist am Samstagnachmittag der Große Preis von Dersekow, ein Ein-Sterne-Springen der schweren Klasse, das mit einem einmaligen Stechen um den Sieg ausgeschrieben ist. Schirmherr der Veranstaltung ist Vizelandrat Jörg Hasselmann, selbst ein Pferdemann und hocherfolgreicher Pferdezüchter.

Auch Gastronomie rund um den Turnierplatz ist aufgrund der niedrigen Corona Inzidenz wieder möglich. Besucher dürfen sich unter anderem auf leckere Angebote rund um die Erdbeere freuen. Dazu ist Enno Glanz mit seiner bekannten Erdbeerverkaufseinrichtung vertreten, ein Freund und Förderer des Vereins, der den Erdbeerhof in Hohen Wischendorf bei Zierow betreibt. Der RSV Dersekow 1968 e.V. und die Reiter freuen sich auf das Turnier und laden herzlich dazu ein. (FW)

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek