Buschreiter starten in Spoitgendorf

Erschienen am 14.06.2021

Uvex-Trophy macht Station in Mecklenburg-Vorpommern

(Spoitgendorf). Endlich wieder gemeinsamer Wettkampfsport für Berufssportler und Amateure! Amateurreiter in Mecklenburg-Vorpommern atmen auf und blicken voller Zuversicht auf die kommende Zeit. Das gilt auch für die Reiter des „grünen Sports“, die sich mit Herzblut dem Geländereiten verschrieben haben. Buschreiter, wie sie sich selbst gern nennen, vereinen in der Vielseitigkeit alle drei olympische Reitsportdisziplinen Dressur, Springen und Geländereiten und sind somit das Herz der Reiterei.

Auch die 17-jährige Lara Malzkorn vom Gastgeber ist mit ihrer Schimmelstute C’est la vie beim Turnier in Spoitgendorf dabei. © Jutta Wego

Auch die 17-jährige Lara Malzkorn vom Gastgeber ist mit ihrer Schimmelstute C’est la vie beim Turnier in Spoitgendorf dabei. © Jutta Wego

Dieses Herz schlägt am kommenden Freitag und Samstag wieder besonders intensiv, weil in Spoitgendorf, ganz in der Nähe von Güstrow, nach langer coronabedingter Pause der erste Wettkampf dieser Art des Jahres im eigenen Bundesland ansteht. Der Reit- und Fahrverein Zehlendorf-Recknitztal, mit seinen rührigen Vertretern Manuela Granzow und Enrico Finck, ist Veranstalter des Vielseitigkeitsturniers, zu dem auch wieder Besucher zugelassen sind. „Wir freuen uns sehr, dass es wieder losgehen kann“, sagt Manuela Granzow. „Wir haben im Mai zwar schon zwei Tagesveranstaltungen für Berufs- und Kaderspringreiter durchgeführt. Dass aber auch wieder Amateure dabei sein können, und dann noch in der Disziplin Vielseitigkeit, die mir besonders am Herzen liegt, ist einfach schön.“

Die zweitägige Veranstaltung am 18. und 19. Juni beinhaltet 13 Prüfungen, deren Kern eine Vielseitigkeitsprüfung Klasse A und eine für die Einsteigerklasse E ist. Ferner gibt es eine Kombinierte Prüfung Klasse A mit Dressurpferde-, Springpferde- und Geländepferdeprüfung für junge Vielseitigkeitspferde ist. Eine Geländepferdeprüfung der gehobenen Klasse L rundet das Programm ab.

Seit 1989 gibt es das Nachwuchschampionat der Vielseitigkeitsreiter mit der Bezeichnung Uvex-Trophy. Eine von der Firma Uvex aus Fürth ausgelobte deutschlandweit begehrte Turnierserie für Nachwuchsreiter bis 16 Jahre, deren Finale vom 30. Juli bis 1. August in Warendorf ausgetragen wird. Topreiter wie zum Beispiel die Olympiasiegerin Sandra Auffarth aus Ganderkesee (Oldenburg) zählen zu den ehemaligen Teilnehmern am Bundesnachwuchschampionat.

Diese Serie macht nun erstmals auch in Spoitgendorf mit einer Qualifikationsprüfung Station, zu der neben Dressur, Springen und Geländeritt auch eine Theorieprüfung und das Vormustern der Pferde und Ponys gehört. Zum Finale kann jeder Landesverband jeweils eine Pony- und eine Großpferde-Mannschaft aus drei bis fünf Reitern an den Start bringen.

Am Freitag wird die Kombinierte Prüfung für Nachwuchsreiter komplett ausgetragen, wobei am Nachmittag die Geländepferdeprüfungen der Klassen A und L stattfinden, deren Rundkurse und Hindernisse alle von einer Stelle neben dem Turnierplatz einzusehen sind. Am Samstag finden die beiden Vielseitigkeitsprüfungen der Klasse E und A (Zwei-Sterne) statt. Letztere beinhaltet auch die Uvex-Prophy. Für diese beiden Prüfungen werden die Teilprüfungen Geländeritt ebenfalls am Nachmittag ausgetragen. Insgesamt haben 110 Reiterinnen und Reiter gemeldet.

Aber nicht nur die „Buschreiter“ dürfen sich auf das Wochenende in Spoitgendorf freuen. Enrico Finck, der ebenso wie Manuela Granzow selbst aktiv im Sattel sitzt, hat auch ein Herz für Amateure jenseits der 40 Jahre und trägt seit Jahren Turniere speziell für diese Klientel an Springreitern aus, die gegen Berufsreiter auf den allgemeinen Turnieren stets weniger Chancen haben. Ein solches Turnier schließt sich am Sonntag den 20. Juni in Spoitgendorf an. Es gibt sechs Prüfungen von Klasse A bis zur mittelschweren Klasse M. Mehr als 70 Reiter haben für die in der Ausschreibung begrenzten Startplätze gemeldet.  (fw)

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek