Der Countdown für das 54. Springturnier in Groß Vielen läuft

Erschienen am 30.07.2019
PDF

Groß Vielen. Pferde und Reitsport gehören zu Groß Vielen wie das Torhaus des Gutshofes oder die Fachwerkkirche. Generationen von Reitern sind aus Groß Vielen hervorgegangen.

Am kommenden Wochenende vom 3. bis 4. August gibt es die 54. Auflage des beliebten Springturniers am Rande des Müritz-Nationalparks. Die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Groß Vielen, der selbst sieben erfolgreiche Turnierreiter hat, und ihre Helfer, haben unter Leitung von Katja Mohnke in den letzten Tagen viel gearbeitet, damit sich die Reitanlage für Reiter und Besucher im schönsten Glanz präsentiert. Auch das Hindernismaterial ist erweitert worden.

twa 110 Reiter haben für die 21 ausgeschriebenen Prüfungen bis zur mittelschweren Klasse gemeldet. Knapp 450 Startplätze wurden von ihnen beantragt. Los geht es an beiden Tagen um 9:00 Uhr. Mit drei Prüfungen für junge 4- bis 7-jährige Springpferde beginnt das Turnier am Samstag. Es folgen ab 11:30 Uhr vier Springprüfungen der Klasse A. Das erste ist ein Stilspringen, bei dem der Sitz und die Einwirkung des Reiter, ähnlich wie der Sprungablauf der jungen Springpferde zuvor, auf einer Skala von 0-10 bewertet werden. Das A-Springen das um 15:00 Uhr beginnt enthält steigende Anforderungen, bei dem die letzten Hindernisse das Maß einer höheren Klasse haben.

Die beiden Hauptspringen des Tages beginnen um 16:30 Uhr mit einem L-Springen, das mit Stechen ausgeschrieben ist. Um 18:00 Uhr folgt der Preis der Agralohn Müritz GmbH, ein Punktespringen der mittelschweren Klasse. Damit ist der 1. Wettkampftag aber noch längst nicht beendet. Die Bewohner von Groß Vielen wissen, dass mit beginnender Dunkelheit noch ein Flutlichtspringen folgt, das im Ort Tradition hat. Es ist für 22:00 Uhr geplant. In der Zwischenzeit (nach dem M-Punktespringen), ist Showtime angesagt. Für den "Kampf der Gespanne" sucht der Verein noch weitere Mitstreiter. Es geht bei dem Hindernisfahren erfahrungsgemäß sehr rasant zu. Weitere Schaubilder sind geplant, von denen sich die Besucher überraschen lassen sollten. Legendär ist der Groß Vielener Reiterball, der sich nach dem Flutlichtspringen nahtlos im Festzelt anschließt.

Auch der Sonntag beginnt um 9:00 Uhr mit einem A-Springen das zugleich als Mannschaftsspringen gewertet wird. Die Einsteiger in den Turniersport starten danach ab 10:30 Uhr zu einem Stilspringwettbewerb und können sich anschließend auch bei einem Zwei-Phasen-Springwettbewerb betätigen. Um 11:30 Uhr sind die Amateure ab 40 Jahre aufgerufen, gegen ihres Gleichen zu einem Ü40 A-Springen anzutreten. Über die Mittagszeit präsentieren sich die Führzügelkinder ihren Eltern und Großeltern und um 12:30 Uhr gibt es ein weiteres Stilspringen der Klasse A.

Ein L-Springen (Hindernisse bis 1,15m) schließt sich um 13:30 Uhr an und danach sind wieder Turniereinsteiger beim Einfachen Reiterwettbewerb gefordert. Interessant dürfte das folgende L-Springen ab 15:30 Uhr werden, das mit Stechen ausgeschrieben ist. Aber nicht die Nullfehler-Ritte treten dazu automatisch an. Vielmehr wird im Umlauf der Stil der Reiter bewertet und die 25 Prozent Besten sind für das Stechen zugelassen. Reiter die nicht oder nicht mehr mit Gewichts-, Zügel- und Schenkelhilfen dynamisch umgehen können, haben es schwer das Stechen zu erreichen.

Turnierhöhepunkt ist der Große Preis der Stadt Penzlin, ein mittelschweres Springen (Hindernisse bis 1,30m) das mit Stechen ausgeschrieben ist. Hier wird Stefan Hentschel vom Gastgeber Groß Vielen, der zu den erfolgreichsten Springreitern im Land gehört, versuchen, den Sieg aus dem Jahre 2017 zurück zu erobern, der im vorigen Jahr an Steffi Rauschenberg (Staven) auf Chaccolina ging.

Für Kinder haben sich die Veranstalter wieder etwas Neues ausgedacht. Ein kleiner Springparcours soll ihnen, zusätzlich zur bekannten Hüpfburg, Spaß und sportliche Betätigung verschaffen. An beiden Tagen bietet der Ponyhof Rumpshagen Ponyreiten an. Es gibt wieder selbstgebackene Groß Vielener Kuchen und der Eintritt ist frei. Na dann auf zum Reitturnier nach Groß Vielen! (FW)

PDF

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek