Voltigiererin Alina Roß gewinn Welt Cup in Leipzig

Erschienen am 22.01.2023
Bei der CVI Masterclass – Voltigieren Damen siegte Alina Roß aus Neustrelitz mit spektakulären Übungen auf dem Pferd Baron R. © Lafrentz

Bei der CVI Masterclass – Voltigieren Damen siegte Alina Roß aus Neustrelitz mit spektakulären Übungen auf dem Pferd Baron R. © Lafrentz

Die Voltigiererin Alina Ross aus Neustrelitz hat am Samstag bei der PARTNER PFERD Leipzig einen weiteren großen Sieg gefeiert. Leipzig war für die Voltigierer mit der „CVI Masterclaas“ World Cup Station. Die 22-Jährige gewann die „CVI Masterclaas“ auf dem 13-jährigen Baron R und Marion Schulze als Longenführerin mit 8,552 Punkten. Das war ein satter Vorsprung vor der Italienerin Rebecca Greggio, die mit dem Pferd Orlando Tancredi auf 7,930 Punkte kam. Rang 3 ging mit 7,560 Punkten an die Canadierin Averill Saunders.

Alina Roß, die dem deutschen Championatskader angehört und für ihren Heimatverein, der SG Groß Quassow voltigiert, hatte schon am Freitag den 1. Umlauf klar für sich entschieden.

Die Mecklenburgerin, die allgemein mit Vater Volker Roß als Longenführer trainiert wird, dem ihr Pferd Baron R gehört, war 2021 Deutsche Meisterin und gewann bei den Junioren-Europameisterschaften 2018 die Silbermedaille. Trainiert wird sie auch vom Sportfotograf und Journalist Daniel Kaiser aus Sachsen, der in seiner aktiven Zeit selbst Medaillengewinner bei internationalen Championaten war. (fw)

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€