Bad Harzburg: Andreas Brandt gewinnt internationale Zwei-Sterne-Prüfung

Erschienen am 17.08.2022

Beim 23. Vielseitigkeitsmeeting in Bad Harzburg, in das auch die hannoverschen Landesmeister ermittelt wurden, gab es einen MV-Sieg. Andreas Brandt aus Neuendorf hat mit seiner Stute Grazia K die internationale Zwei-Sterne-Prüfung (CCI2*-S) gewonnen. Nach der Dressur mit 30,0 Strafpunkten noch auf Rang 8 liegend, kamen weder im Gelände noch im Springparcours weitere Strafpunkte hinzu. Somit beendete der Landesmeister die Prüfung auf der erst 6-jährigen Stute mit seinem Dressurergebnis als Sieger. Mit 33,1 Punkten auf Crystal-Annabell folgte Hannah Busch aus Schwalmstadt, die von Rang 16 in der Dressur auf den 2. Platz vorrückte.

Landesmeister Andreas Brandt aus Neuendorf hat mit der erst 6-jährigen Stute Grazia K die Internationale Zwei-Sterne-Prüfung (CCI2*-S) in Bad Harzburg gewonnen. © Archiv Wego

Landesmeister Andreas Brandt aus Neuendorf hat mit der erst 6-jährigen Stute Grazia K die Internationale Zwei-Sterne-Prüfung (CCI2*-S) in Bad Harzburg gewonnen. © Archiv Wego

In der Ein-Sterne-Prüfung, in der die Schwedin Louise Romeike aus Fockbek die Plätze 1 und 2 belegte, wurde Sandra Penndorf (Heidekrug) mit der Trakehner Stute Falkone Achte (-37,0). Nele Wunderberg (Nielitz) platzierte sich mit Lumberjack auf Rang 10 (-37,5). In der mit 73 Startern stark frequentierten Prüfung gab es auch für Jona Denkewitz (Neuendorf) auf Rang 24 mit Carta Nevada noch eine Schleife. Ebenso für Andreas Brandt auf Rang 25 mit der Trakehner Stute Sonnenlicht. Auf den Rängen 26 und 29 kamen Sandra Penndorf mit Daylight P und Paula Fatteicher (Neuendorf) mit Cash P ins Ziel.

In der Drei-Sterne-Prüfung (CCI3*-S) sattelte Andreas Brandt seine aktuell erfolgreichste 10-jährige Stute Esra B. Nach Dressur (4.) und Gelände (4.) in aussichtsreicher Position liegend, zog er die Embassy I-Tochter vor der letzten Veterinärinspektion zurück. Auch Dr. Martina Reemtsma (Groß Walmstorf) trat mit Better Luck nicht mehr zum Springen an. Lara Malzkorn aus Schorssow bei Teterow lag mit C’est la Vie nach der Dressur auf Rang 9 und schied im Gelände aus. (fw)

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek