DOKR sucht Co-Bundestrainer Vielseitigkeit

Erschienen am 12.04.2019

Trainerstab soll um erfahrenen Geländetrainer erweitert werden

Warendorf (fn-press). Deutschland Vielseitigkeitsreiter gehören seit Jahren zur Weltspitze. Im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2020 und darüber hinaus sucht das Deutsche Olympiade Komitee für Reiterei (DOKR) daher einen erfahrenen Geländetrainer zur Ergänzung des Trainerstabs.

"Die Teildisziplinen Dressur und Springen werden durch Jürgen Koschel und Marcus Döring bereits sehr gut abgedeckt. Zur Unterstützung von Cheftrainer Hans Melzer suchen wir nun noch einen zusätzlichen Gelände-Spezialisten", erklärt DOKR-Geschäftsführer Dr. Dennis Peiler. Zu den Aufgaben gehört insbesondere das Geländetraining des Olympia- und Perspektivkaders. "Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die Erfahrungen als Trainer im internationalen Vielseitigkeitssport besitzt. Eigene Erfolge im Spitzensport und gute Vernetzung im Spitzensport sind natürlich von Vorteil", so Dr. Peiler.

Die Ausschreibung ist unter den Stellenangeboten zu finden.

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek