Redefin: 28. Landesturnier in Mecklenburg-Vorpommern

Erschienen am 23.05.2017
PDF

06.-09.07.2017

Die Ausschreibung

  • Landesmeisterschaften Mecklenburg-Vorpommern im Dressurreiten, Springreiten und Voltigieren
  • Qualifikationen zum DKB-Bundeschampionat des Deutschen Dressur- und Springpferdes
  • Sichtung für Mecklenburger Reitpferde zum DKB-Bundeschampionat
  • Qualifikation zum drewke Future Cup
  • Landeschampionate der Mecklenburger Reit-, Dressur- und Springpferde

Veranstalter: LV MV für Reiten, Fahren und Voltigieren e,. V.(2000000)

Partner:          Land Mecklenburg-Vorpommern "MV tut gut"

Gefördert durch die Horst-Gebers-Stiftung.

Wirtschaftliche Durchführung:

Ausrichtergemeinschaft Sven Strauß, Enrico Finck, Stephan Schulz

Veranstaltungsnr.: 201728001 (Dressur)

Veranstaltungsnr.: 201728002 (Springen)

Online-Nennungsschluss: 13.06.2017

Meldestelle Dressur:

Michael Arnhold, Distelweg 70, 18273 Güstrow

Tel.: 0173 2361507,

E-Mail: michaelarnhold@vodafone.de

Meldestelle Springen:

Birca Roos, Neubau 14, 18334 Dettmannsdorf

Tel.: 0172 3152139,

E-Mail: reitsportservice.roos@gmx.de

Rechenstelle LM-Wertung:

Hans-Joachim Begall (0173/6442017),

E-Mail: hjbegall@web.de

Vorläufige ZE Dressur:

Do.vorm.: 19,20,21;nachm.: 22,23,24
Fr.vorm.: 5,8;nachm.: 1,4,11
Sa.vorm.: 6,14,15;nachm.: 2,9,12
So.vorm.: 3,7,18;nachm.: 10,13

Vorläufige ZE Springen:

Do.vorm.: 46,47,49,51;nachm.: 48,50,52
Fr.vorm.: 31,32,37;nachm.: 25,28,40;abend: 44
Sa.vorm.: 33,35,45;nachm.: 26,29,38,41
So.vorm.: 27,30,36,43;nachm.: 34,39,42
Je nach Nennungsergebnis können die Prüfungen 30 und 36 auf den Samstag verlegt werden.

LK-Beauftragter Dressur: Ekkehard Werner

Richter Dressur: Ekkehard Werner, Bianca Simon-Schön, Claudia Rating, Karin Lüdke, Dorthe Fischer, Alyona Bilan

Moderator Dressur: Manfred Brüsch

LK-Beauftragter Springen: Franz Wego

Richter Springen: Franz Wego, Christian Beggerow, Tatjana Zahn, Doreen Krause, Peter Rauert, Sven Busse

Moderator Springen: Claus Schridde, Martin Giese

Parcourschef: Frank Dieter, Norman Diedering

Turnierleitung: Sven Strauß (0172/1660661),  Rolf Günther (0172/3185166)

Organisation: Enrico Finck (0162/7330614), Stephan Schulz

Org.-Mitglieder:Franz Wego (0172/3806933), Hans-Joachim Begall (0173/6442017)

Med. Betreuung: DRK Hagenow

Turniertierarzt: Dr. Jörg Neubauer, Andre Kleinpeter

Turnierschmied: Levente Lörincz Tel. 0173/7439129

Zeitnahme/Videoanzeige: Christian Schlicht

Vorstarter: Berno Papenbroock

Internet: www.landesturnier-mv-redefin.de

und      www.hippothek.de/landesmeisterschaft

Medienpartner: NDR 1 Radio MV und Nordmagazin

Teilnahmeberechtigt:

Prüf. 1-7 Stamm-Mitgl. MV + auf Einladung

Prüf. 8-10 Stamm-Mitgl. MV,BB,SA + auf Einladung

Prüf. 11-13 Stamm-Mitgl. aus allen RV d. FN

Prüf. 14-18 alle Reiter m. Behinderungen a. RV d. FN

Prüf. 19-20 Stamm-Mitgl. MV + andere mit Mecklenburgern bzw. Ponys aus MV+ auf Einladung

Prüf. 21-24 Stamm-Mitgl. aus allen RV d. FN

Prüf. 25-33 Stamm-Mitgl. MV + auf Einladung

Prüf. 34 nur Stamm-Mitgl. MV (Ü40-Finale)

Prüf. 35-43 Stamm-Mitgl. aus allen RV d. FN

Prüf. 44-45 Stamm-Mitgl. MV + auf Einladung

Prüf. 46-47+49 Stamm-Mitgl. MV,BB + auf Einladung

Prüf. 48+50-52 Stamm-Mitgl. aus allen RV d. FN

Besondere Bestimmungen:

1. Es gelten die in den "Offiziellen Mitteilungen" des Verbandes auf www.pferdesportverband-mv.de veröffentlichten "Allgemeinen Bestimmungen".

2. Zusätzlich gilt für diese Veranstaltung:

- Einsätze/Nenngelder sind der Nennung beizufügen.

- Gebühren gem. LK-Bestimmungen Ziff. 11 (1,50 Euro je reservierten Startplatz, die den Nennungen beigefügt werden müssen und 10,00 Euro bei nicht Start nach Meldeschluss ohne Abmeldung) kommen voll zur Anwendung.

- Die Gebühr für die Unterbringung der Pferde bei Beantragung mit der Online-Nennung in Boxen beträgt 100,00 Euro inkl. Entsorgung.

- Elektroanschlüsse für Transporter und/oder Wohnanhänger müssen ebenfalls zum Preis von 40 Euro mit der Nennung bestellt und bezahlt werden.

- Einstreu u. Heu sind kostenlos; Späne können beim Stallmeister käuflich erworben werden.

- Zeitpläne werden nicht verschickt. Veröffentlichung im Internet unter www.pferdesportverband-mv.de und www.hippothek.de

- Hunde sind auf dem gesamten Gelände an der Leine zu führen!

- Die Unterbringung von Pferden im oder am eigenem LKW ist nicht gestattet.

- Dung von Pferdetransportern (Hänger, LKW) darf nicht auf dem Hofgelände abgelegt werden!

- Bitte achten Sie auf dem gesamten Gelände auf Ordnung und Sauberkeit!

3. Hotelliste:

In folgenden Hotels/Pensionen können Übernachtungen eigenständig gebucht werden:

  • Hotel de Weimar, Schloßstr. 15, 19288 Ludwigslust, Tel.: 03874/418-8, Fax: 418-190, info@hotel-de-weimar.de
  • Hotel "Erbprinz", Schweriner Str. 38, 19288 Ludwigslust, Tel.: 03873/25040, Fax: 29160, hotel.erbprinz@freenet.de
  • Landgasthaus Schwedt, An der B5 9, 19230 Redefin, Tel.: 038854/218
  • "Zum Krug im grünen Kranze" Landhotel Steegen, Hagenower Str. 29, 19230 Pätow-Steegen, Tel.: 03883/723909, Fax: 625741, in-fo@landhotelsteegen.de
  • Pension Gerda Antonioli, Hagenowerstr. 9, 19230 Pätow-Steegen, Tel.: 03883/619777, 0177/5974474
  • Gasthof Pritzier, Hamburger Str. 5, 19230 Pritzier, Tel.: 038856/37474, Fax: 37475, info@gasthof-pritzier.de
  • Hotel Behrendt, Salzstr. 8, 19249 Lübtheen, Tel.: 038855/56100
  • Pension Leuschner, Lange Str. 100, 19230 Hagenow, Tel.: 03883/721086, Fax: 722471, cafepensionleuschner@t-online.de
  • Hotel Roseneck, Löwenhelmstr. 2 / Lange Str. 26, 19230 Hagenow, Tel.: 03883/61170, Fax: 724073
  • Zur alten Schenke, Bahnhofstr. 172, 19230 Hagenow, Tel.: 03883/727109, Fax: 727109
  • Gasthof "An der Söring", Söringstr. 4, 19230 Hagenow, Tel.: 03883/61460, Fax: 614634, gast-hof.uebe@t-online.de
  • Hotel "Stadt Hamburg", Letzte Str. 4, 19288 Ludwigslust, Tel.: 03874/415-0, Fax: 23057, info@ludwigslust-hotel.de
  • Landhaus Knötel, Kanalstr. 19, 19288 Ludwigslust, Tel.: 03874/22015

4. Präambel:

Landesmeisterschaftsmodus:

Es gilt der auf der Internetseite www.pferdesportverband-mv.de des Verbandes veröffentlichte und nachfolgend erläuterte Meisterschaftsmodus.

a) Es erfolgt mit Ausnahme der Wertung Springen Reiter keine getrennte Wertung nach Mädchen/Damen und Jungen/Herren.

b) Für die Vergabe eines Meistertitels müssen in der Dressur im Durchschnitt der drei Wertungsprüfungen mindestens 60 Prozentpunkte erreicht werden und im Springen nicht mehr als 20 Fehlerpunkte gemacht werden.

c) Bewerber um einen Landesmeistertitel müssen alle Teilprüfungen gem. Bestimmungen dieses Modus platzierungswürdig (in der Dressur mind. 50 Prozent, im Springen nicht mehr Fehler als an 50% der Sprünge) beenden, um in die Wertung zu kommen.

d) Für die Landesmeisterschaften werden nur Reiter-Pferd-Paare gewertet.

e) Die Meisterschaftsprüfungen werden offen, auch für Teilnehmer außerhalb M-V, ausgeschrieben. Geschlossen, nur für Teilnehmer aus M-V, sind die Prüfungen der Kl. A und L (hier sind seitens des Veranstalters Einladungen möglich).

f) Die Startfolge in der letzten Wertungsprüfung ist, wenn die Anzahl der Starter dies zulässt, so zu gestalten, dass zu Beginn die Reiter starten die sich nicht um den Meistertitel bewerben. Im Anschluss an diese gehen die Reiter-Pferd-Paare der Meisterschaftswertung in umgekehrter Reihenfolge ihrer bisherigen Rangierung an den Start. Für LM-Bewerber mit mehr als einem Pferd kann bezüglich der Startfolge auch eine andere Regelung gemäß LPO getroffen werden (mit Ausnahme des bestplatzierten Pferdes).

g) Für die LM-Wertungen sind gesonderte Rangierungslisten zu führen, in die ausschließlich Stamm-Mitglieder des LV Mecklenburg-Vorpommern aufgenommen werden.

h) In allen Wertungsprüfungen sind für die Meisterschaftswertung drei Pferde pro Reiter erlaubt. Das beste Pferd über alle 3 Wertungsprüfungen wird für die LM gewertet.

i) Reitern ist es freigestellt, sich von vornherein für die Meisterschaftswertung in einer höheren Altersklasse als die auf der Turnierjahreslizenz zu entscheiden (Ausnahme: Reiter die in den Ü40 Dressur- und Spring-LP starten). Mit unterschiedlichen Pferden können sie sich für die Meisterschaft in ihrer Altersklasse und zusätzlich in einer höheren bewerben.

j) Wenn ein Teilnehmer mit einem Pferd in zwei Meisterschaftskategorien startet, muss er sich bis Meldeschluss der 1. Wertung entscheiden, in welcher er für die Meisterschaft gewertet werden soll.

Das gilt auch, wenn in einer Prüfung Meisterschaften für zwei Akl. ausgetragen werden und der Teilnehmer reitet nur mit einem Pferd. Reitet er in Prüfungen, in denen zwei Akl. ausgetragen werden, mehrere Pferde, muss er bis Meldeschluss der 1. Wertung angeben welche(s) Pferd(e) in welcher Akl. gewertet werden sollen. Tut er das nicht, gilt nur die Altersklasse gem. Turnierjahreslizenz.

k) Ponyreiter werden nicht für die LM Children gewertet, sondern nur für die LM der Ponyreiter.

l) Ein Pferd darf für die Meisterschaftswertungen in zwei verschiedenen Altersklassen unter zwei verschieden Reitern gestartet werden.

m) Für alle Meisterschaftswertungen kann gemäß LPO-Durchführungsbestimmungen § 21.6.2 die Leistungsklassenbeschränkung aufgehoben werden. Dazu ist ein formloser Antrag des entsprechenden Reiters bei der LK MV notwendig. Die offizielle Platzierung in den Prüfungen erfolgt jedoch nach den ausgeschriebenen Leistungsklassen.

n) In den Dressurreiter- und Stilspringprüfungen dürfen je Reiter 3 Pferde in der Meisterschaft geritten werden, die auch in der Einzelprüfung platziert werden können.

o) In den Prüfungen der Altersklasse Ü40 (Dressur und Springen) sind nur Teilnehmer der Leistungsklassen S3-5 bzw. D3-5 auf Pferden ohne S-Platzierungen in der jeweiligen Disziplin im Anrechnungszeitraum 2016 und bis Nennungsschluss startberechtigt. Reiter der Leistungsklasse S3 u. D3 dürfen im Anrechnungszeitraum 2016 und bis Nennungsschluss nicht mehr als 2x in S-Springen bzw. S-Dressuren platziert worden sein.

p) In den Richtergruppen der Dressur ist möglichst 1 Richter aus einem anderen Kommissionsbereich einzusetzen.

q) Die Ritte in den Dressurreiterprüfungen und Stilspringen sollten kurz kommentiert werden.

r) Über Ausnahmeregelungen entscheidet der geschäftsführende Vorstand der LK M-V.

DRESSUR:

s) Für die LM-Wertung werden die Punktsummen der 3 Wertungsprüfungen, auf der Grundlage der in Prozent max. erreichbaren Punktsummen (max. Punktsumme je LP = 100,00 %) umgerechnet und im Verhältnis 1:1:1 addiert.

t) Bei Punktgleichheit auf den Medaillenplätzen entscheidet das Ergebnis der 3. Wertungsprüfung.

SPRINGEN:

u) Für die LM-Wertung werden die Fehlerpunkte der 3 Wertungsprüfungen im Verhältnis 1:1:1 addiert. Von den Stilnoten wird die Differenz zur Maximalnote 10 ermittelt u. ggfs. mit Fehlern gem. LPO addiert. Das Ergebnis wird als Strafpunkte ausgewiesen.

v) Im Springen mit Stechen zählt nur das Ergebnis aus dem Umlauf.

w) Bei Punktgleichheit auf den Medaillenplätzen entscheidet das Ergebnis in der 3. Wertungsprüfung.

Meisterschaftswertung:

Pony-Dressur:          U16        Prfg. 1+2+3

Children-Dressur:     U16        Prfg. 1+2+3

Junioren-Dressur:    U18        Prfg. 4+6+7

Senioren-Dressur:    Ü40        Prfg. 5+6+7

JR-Dressur:             U21        Prfg. 8+9+10

Reiter-Dressur:        alle AK   Prfg. 11+12+13

Pony-Springen:        U16        Prfg. 25+26+27

Children-Springen:   U16        Prfg. 28+29+30

Junioren-Springen: U18        Prfg. 31+35+36

Senioren-Springen: Ü40        Prfg. 32+33+34

JR-Springen:            U21        Prfg. 37+38+39

Damen-Springen:    alle AK   Prfg. 37+38+39

Herren-Springen:     alle AK   Prfg. 40+41+42

HANDICAP              alle AK   Prfg. 14+15+18

Für die LM-Wertung wird der Durchschnitt der Noten aus den Wertungsprüfungen ermittelt.

5. Landeschampionate:

Es werden Landeschampionatstitel vergeben, wenn bei den 3jährigen Mecklenburger Reitpferden mind. 2, sowie in allen anderen Championats-Kategorien mindestens 3 Mecklenburger Reitpferde an den Start gehen.

Zur Vergabe eines Landeschampionatstitels werden darüber hinaus Mindestleistungen verlangt:

3- u. 4j. Reitpferde, 4- u. 5j. Springpferde mind. 7,0.

6j. Springpferde max. 8 Fehler im Umlauf.

5- u. 6j. Dressurpferde mind. 6,5.

Titel gibt es für:

Reitpferde

- 3-jährig (Reitpferdeprüfung Aufgabe RP 2)

- 4-jährig (Reitpferdeprüfung Aufgabe RP 2)

Dressurpferde

- 5-jährig (Dressurpferdeprüfung Kl. L Aufg. DL3)

- 6-jährig (Dressurpferdeprüfung Kl. L Aufg. DL3)

Springpferde

- 4-jährig (Springpferdeprüfung Kl. A**)

- 5-jährig (Springpferdeprüfung Kl. L)

- 6-jährig (Springprüfung Kl. M mit Stechen.

Platzverhältnisse:

Turnierplatz: 80x120 m Sand (Ebbe-Flut-System)
Abreitplatz: Halle 30x60 m (S) sowie vor Landstallmeisterhaus

DRESSURPRÜFUNGEN

A-Tour

Preis des Autohauses Gube, Groß Krams

1. Dressurreiterprüfung Kl.A (E + 150,00 €, ZP)

zugleich 1. WP Ponyreiter (U16), zugleich 1. WP Children (U16)
Pferde/Ponys: 4j.+ält.

Junioren (Ponyreiter+Children), Jahrg.01+jün. LK 3-6 Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe RA2

Einsatz: 7,50 €; VN: 10; SF: F

Preis des ETL Steuerbüros O. Jaensch, Neubrandenburg

2. Dressurprüfung Kl.A** (E + 150,00 €, ZP)

zugleich 2. WP Ponyreiter (U16), zugleich 2. WP Children (U16)
Pferde/Ponys: 4j.+ält.

Junioren (Ponyreiter+Children), Jahrg.01+jün. LK 3-6 Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe A9/1

Einsatz: 7,50 €; VN: 10; SF: P

L-Tour

Preis der Tischlerei H. Schipporeit, Körchow

3. Dressurprfg. Kl.L* - Tr. (E + 200,00 €, ZP)

zugleich 3. WP Ponyreiter (U16), zugleich 3. WP Children (U16)
Pferde/Ponys: 5j.+ält.

Junioren (Ponyreiter+Children), Jahrg.01+jün. LK 3-5 Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe L2

Einsatz: 9,00 €; VN: 15; SF: B

Preis der Dr. Neubert Stiftung

4. Dressurreiterprüfung Kl.L (E + 200,00 €, ZP)

zugleich 1. WP JUN (U18)
Pferde: 5j.+ält.

Junioren, Jahrg.99+jün. LK 2-5 Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe RL1

Einsatz: 9,00 €; VN: 15; SF: L

Preis der Tierärztlichen Klinik f. Pferde Dr. Knut Anders, Demmin

5. Dressurprfg. Kl.L* - Tr. (E + 200,00 €, ZP)

zugleich 1. WP SEN (Ü40)
Pferde: 5j.+ält.

Alle Alterskl. LK 2-5 Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe L3

Einsatz: 11,00 €; VN: 10; SF: V

Preis der Bauunternehmung Drewke GmbH & Co. KG, Wittenburg

6. Dressurprfg. Kl.L* - Tr. (E + 200,00 €, ZP)

zugleich 2. WP JUN (U18), zugleich 2. WP SEN (Ü40)
Pferde: 5j.+ält.

Alle Alterskl. LK 2-5 Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe L8

Einsatz: 11,00 €; VN: 10; SF: H

Preis der BrinkmannOsterloh GmbH, Güstrow

7. Dressurprfg. Kl.L** (E + 200,00 €, ZP)

- Kandare -

zugleich 3. WP JUN (U18), zugleich 3. WP SEN (Ü40)
Pferde: 6j.+ält.

Alle Alterskl. LK 2-5 gem. Bes. Best.

Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe L10

Einsatz: 11,00 €; VN: 10; SF: R

M-Tour

Preis der Bauunternehmung Drewke GmbH & Co. KG, Wittenburg

8. Dressurprüfung Kl.M* (E + 350,00 €, ZP)

zugleich 1. WP JR (U21)
Pferde: 6j.+ält. (Teiln. außerhalb MV max. 1 Pferd)

Alle Alterskl. LK 1-4 Reiter aus MV,BB,SA und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 402,B
Aufgabe M5

Einsatz: 15,00 €; VN: 10; SF: D

Preis der Tischlerei H. Schipporeit, Körchow

9. Dressurprüfung Kl.M** (E + 500,00 €, ZP)

zugleich 2. WP JR (U21)
Pferde: 6j.+ält. (Teiln. außerhalb MV max. 1 Pferd)

Alle Alterskl. LK 1-4 Reiter aus MV,BB,SA und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 402,B
Aufgabe M9

Einsatz: 21,00 €; VN: 10; SF: N

Preis der Bauunternehmung Drewke GmbH & CO. KG, Wittenburg

10. Dressurprüfung Kl.M** (E + 500,00 €, ZP)

zugleich 3. WP JR (U21)
Pferde: 6j.+ält. (Teiln. außerhalb MV max. 1 Pferd)

Alle Alterskl. LK 1-4 Reiter aus MV,BB,SA und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 402,B
Aufgabe M11

Einsatz: 21,00 €; VN: 10; SF: X

S-Tour

Preis des Komesker- Anlagenbau, Tützpatz

11. St.Georg Special* (E + 1000,00 €, ZP)

zugleich 1. WP REI (alle AK)
Pferde: 7j.+ält. (Teiln. außerhalb MV max. 2 Pferde)

Alle Alterskl. LK 1-3

Ausr. 70 Richtv: 402,B
Aufgabe S5

Einsatz: 26,00 €; VN: 15; SF: J

Preis des Autohauses Prox & Walther, Hagenow

12. Dressurprüfung Kl. S* (E + 1250,00 €, ZP)

- Prix St. Georges -

zugleich 2. WP REI (alle AK)
Pferde: 7j.+ält. (Teiln. außerhalb MV max. 1 Pferd)

Alle Alterskl. LK 1-3

Ausr. 70 Richtv: 402,B
Aufgabe FEI-Aufgabe "Prix St. Georg", ausw.

Einsatz: 29,00 €; VN: 15; SF: T

Preis des Landes Mecklenburg-Vorpommern "MV tut gut"

13. Dressurprüfung Kl. S** (E + 2000,00 €, ZP)

- Intermediaire I -

zugleich 3. WP REI (alle AK)
Pferde: 7j.+ält. (Teiln. außerhalb MV max. 1 Pferd)

Alle Alterskl. LK 1-3

Ausr. 70 Richtv: 402,B
Aufgabe FEI-Aufgabe "Intermediaire I", ausw.

Nenngeld:16,00 €; Startgeld: 20,00 €; VN: 15; SF: A

Prüfungen für Reiter mit Handicap

(die Prüfungen 14+15 werden zusammen gewertet)

Preis der Sportreha Schülke, Uelzen

14. Dressurprfg.f.beh.Reiter -Grade I-III (E)

Pferde: 5j.+ält.

Alle Alterskl. 

Je Teilnehmer 2 Pferde erlaubt
Ausr. 70 Richtv: 402,B
Aufgabe Para Equestrian Dressage Test 2017, Championatsaufgabe Individual Championship Test, Grade I-III 20x40m Viereck

Einsatz: 3,00 €; VN: 5; SF: ausgelost

Preis der Sportreha Schülke, Uelzen

15. Dressurprfg.f.beh.Reiter -Grade IV-V (E)

Pferde: 5j.+ält.

Alle Alterskl. 

Je Teilnehmer 2 Pferde erlaubt
Ausr. 70 Richtv: 402,B
Aufgabe Para Equstrian Dressage Test 2017,  Championatsaufgabe Individual Championship Test, Grade IV+V 20x60m Viereck

Einsatz: 3,00 €; VN: 5; SF: ausgelost

16. Diese Prüfung fällt aus! Bitte nicht nennen!

17. Diese Prüfung fällt aus! Bitte nicht nennen!

Preis von Dr. Armin Braun, Heidelberg

18. Dressur-Kür f.beh.Reiter -alle Grade- (E)

Pferde: 5j.+ält.

Alle Alterskl. 

Je Teilnehmer 1 Pferd erlaubt
Ausr. 70 Richtv: 402,B
Aufgabe Freestyle Test (Grade IV+V auf 20x60 m Viereck

Einsatz: 5,00 €; VN: 5; SF: C

BASIS- UND AUFBAUPRÜFUNGEN

Preis von Reitsport Manski, Güstrow

19. Reitpferdeprüfung (E + 150,00 €, ZP)

Landeschampionat der 3- u. 4jährigen Mecklenburger sowie Sichtung für das DKB-BCH der 3- u. 4jährigen Mecklenburger Reitpferde
Pferde/Ponys: 3+4 jähr. Teilung in

Abt. 3jährige und

Abt. 4jährige Pferde.

Alle Alterskl. LK 1-6 (Reiter aus MV u. übrige mit Mecklenburgern bzw. Ponys m. MV-Papieren und auf Einladung gem. Präambel)

Ausr. 70 Richtv: 305
Aufgabe RP 2

Einsatz: 9,50 €; VN: 10; SF: M

Preis von Werbelicht Dr. Jahn, Neubrandenburg

20. Dressurpferdeprfg. Kl.A (E + 150,00 €, ZP)

Pferde/Ponys: 4-6j.gem.LPO (6j. mit nicht mehr als 1 Platz. in Kl. A u. höher im Anrechnungszeitraum)

Alle Alterskl. LK 1-6 (Reiter aus MV u. übrige mit Mecklenburgern bzw. Ponys m. MV-Papieren und auf Einladung gem. Präambel)

Ausr. 70 Richtv: 353,A
Aufgabe DA3/1 Viereck 20x60 m

Einsatz: 9,50 €; VN: 15; SF: W

Preis des Zuchthofes Bornmühle, Fam. Wiegert

21. Dressurpferdeprfg.Kl.L (E + 300,00 €, ZP)

Landeschampionat der 5+6jährigen Mecklenburger Dressurpferde. Einlaufprüfung zur Qualifikation DKB-Bundeschampionat der 5jährigen Deutschen Dressurpferde
Pferde/Ponys: 4-6 jähr.

Alle Alterskl. LK 1-5

Ausr. 70 Richtv: 353,B
Aufgabe DL3

Einsatz: 13,00 €; VN: 15; SF: I

Preis des Druckluftdienstes Walz u. Sohn GmbH, Mühl Rosin

22. Dressurpferdeprfg.Kl.L (E + 250,00 €, ZP)

Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat der 5jährigen Deutschen Dressurpferde
Pferde: 5 jähr. Deutsche Reitpferde gem. ZVO d. FN Bereich Zucht d. Liste 1 gem. § 16 LPO

Alle Alterskl. LK 1-5

Ausr. 70 Richtv: 353,B
Aufgabe DL4

Einsatz: 10,50 €; VN: 10; SF: S

Preis der Spedition Rathmann, Staven

23. Dressurpferdeprfg. Kl.M (E + 300,00 €, ZP)

Einlaufprüfung zur Qualifikation DKB-Bundes-championat der 6jährigen Deutschen Dressurpferde
Pferde: 5-7j.gem.LPO, 7j. mit nicht mehr als 1 Platz. in Kl. M u. höher im Anrechnungszeitraum)

Alle Alterskl. LK 1-4

Ausr. 70 Richtv: 353,B
Aufgabe DM1

Einsatz: 14,00 €; VN: 20; SF: E

Preis von Reitsport Manski, Güstrow

24. Dressurpferdeprfg. Kl.M (E + 300,00 €, ZP)

Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat der 6jährigen Deutschen Dressurpferde
Pferde: 6 jähr. Deutsche Reitpferde gem. ZVO d. FN Bereich Zucht d. Liste 1 gem. § 16 LPO

Alle Alterskl. LK 1-4

Ausr. 70 Richtv: 353,B
Aufgabe Internationale Dressuraufgabe für 6j.- Einlaufprüfung 2016

Einsatz: 14,00 €; VN: 20; SF: O

SPRINGPRÜFUNGEN

Pony-Tour

Horst-Gebers-Qualifikationstour (Prfg. 25-27)

Preis der Blattiner Mineralfutterwerke, Seitschen

25. Ponystilspringprfg.Kl.A** Weg u.Zeit (E + 150,00 €, ZP)

zugleich 1. WP Ponyreiter (U16)

Ponys: 4j.+ält.

Junioren, Jahrg.01+jün. LK 2-6 Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 520,3g 

Einsatz: 7,50 €; VN: 10; SF: F

Preis von Patricia von Mirbach, Kühlungsborn

26. Ponyspringprüfung Kl.A** (E + 150,00 €, ZP)

zugleich 2. WP Ponyreiter (U16)
Ponys: 5j.+ält.

Junioren, Jahrg.01+jün. LK 2-6 Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 

Einsatz: 7,50 €; VN: 10; SF: P

Preis des Landwirtschaftsbetriebes Nico Ahlmann

27. Ponyspringprüfung Kl.L (E + 200,00 €, ZP)

zugleich 3. WP Ponyreiter (U16)
Ponys: 6j.+ält.

Junioren, Jahrg.01+jün. LK 2-6 (LK 6 mit Dispens der LK nur für LM-Wertung)

Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 

Einsatz: 9,00 €; VN: 10; SF: B, bzw. s. Präambel

A-Tour

Horst-Gebers-Qualifikationstour (Prfg. 28-30)

Preis der Ludger-Beerbaum Produkte GmbH

28. Stilspringpr. Kl.A** Weg u.Zeit (E + 150,00 €, ZP)

zugleich 1. WP Children (U16)
Pferde: 4j.+ält. keine Ponys

Junioren, Jahrg.01+jün. LK 4-6 Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 520,3g 

Einsatz: 7,50 €; VN: 10; SF: L

Preis der Spedition Rathmann, Staven und des Fördervereins Reiter u. Züchter MV

29. Springprüfung Kl. A** (E + 150,00 €, ZP)

zugleich 2. WP Children (U16)
Pferde: 5j.+ält. keine Ponys

Junioren, Jahrg.99+jün. LK 4-6 Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 

Einsatz: 7,50 €; VN: 15; SF: V

L-Tour

Preis der Landbäckerei Bartelt, Schlemmin

30. Springprüfung Kl.L (E + 250,00 €, ZP)

zugleich 3. WP Children (U16)
Pferde: 6j.+ält. keine Ponys

Junioren, Jahrg.99+jün. LK 1-5 Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 

Einsatz: 12,50 €; VN: 15; SF: H, bzw. s. Präambel

Preis der AV Fliesen A. Venzke, Zierow

31. Stilspringpr. Kl.L Weg u.Zeit (E + 200,00 €, ZP)

zugleich 1. WP JUN (U18)

gefördert durch die Horst-Gebers-Stiftung
Pferde: 5j.+ält.

Junioren, Jahrg.99+jün. LK 2-5 Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 520,3g 

Einsatz: 9,00 €; VN: 10; SF: R

Preis der Spedition Rathmann, Staven

32. Springprüfung Kl.L (E + 200,00 €, ZP)

zugleich 1. WP SEN (Ü40)
Pferde: 6j.+ält. ohne S-Platz. im letzten Anrechnungszeitraum u. bis Nennungsschluss

Reiter, Jahrg.77+ält. LK 3-5 (LK 3 mit nicht mehr als 2 S-Platzierungen im letzten Anrechnungszeitraum u. bis Nennungsschluss) Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 

Einsatz: 11,00 €; VN: 15; SF: D

Preis des ETL Steuerbüros O.Jaensch, Neubrandenburg

33. Springprüfung Kl.L (E + 200,00 €, ZP)

zugleich 2. WP SEN (Ü40)
Pferde: 6j.+ält. ohne S-Platz. im letzten Anrechnungszeitraum u. bis Nennungsschluss

Reiter, Jahrg.77+ält. LK 3-5 (LK 3 mit nicht mehr als 2 S-Platzierungen im letzten Anrechnungszeitraum u. bis Nennungsschluss) Reiter aus MV und auf Einladung gem. Präambel

Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 

Einsatz: 11,00 €; VN: 15; SF: N

Preis von Reitsport Manski, Güstrow

34. Springprfg.Kl.L m.St. (E + 250,00 €, ZP)

zugleich 3. WP SEN (Ü40)
Pferde: 6j.+ält. ohne S-Platz. im letzten Anrechnungszeitraum u. bis Nennungsschluss

Reiter, Jahrg.77+ält. LK 3-5 nur aus MV (LK 3 mit nicht mehr als 2 S-Platzierungen im letzten Anrechnungszeitrum u. bis Nennungsschluss) 

Ausr. 70 Richtv: 501,B.1 

Einsatz: 12,50 €; VN: 10; SF: X, bzw. s. Präambel

M-Tour

Preis der aldrip GmbH &CO.KG, Hamburg

35. Springprüfung Kl.M* (E + 400,00 €, ZP)

zugleich 2. WP JUN (U18)

gefördert durch die Horst-Gebers-Stiftung
Pferde: 6j.+ält.

Alle Alterskl. LK 1-4

Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 

Einsatz: 17,00 €; VN: 10; SF: J

Preis der Spedition Rathmann, Staven

36. Springprüfung Kl.M* (E + 350,00 €, ZP)

zugleich 3. WP JUN (U18)

gefördert durch die Horst-Gebers-Stiftung
Pferde: 6j.+ält. Reiter außerhalb MV max. 1 Pferd erlaubt

Jun./J.R./REI, Jahrg.92+jün. LK 2-4 (U25)

Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 

Einsatz: 13,50 €; VN: 10; SF: T, bzw. s. Präambel

Horst-Gebers-Qualifikationstour (Prfg. 37-39)

Preis der RAIDA Strassenbau GmbH & CO.KG, Satow

37. Springprüfung Kl.M** (E + 600,00 €, ZP)

zugleich 1. WP JR (U21)

zugleich 1. WP Damen alle AK
Pferde: 6j.+ält.

Alle Alterskl. LK 1-4

Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 

Einsatz: 22,50 €; VN: 10; SF: A

2. Etappe des drewke Future Cup

38. Springprüfung Kl.M** (E + 600,00 €, ZP)

Einlaufprüfung zum drewke Future Cup (Reglement drewke Future Cup unter www.drewke-future-cup.de)

zugleich 2. WP JR (U21)

zugleich 2. WP Damen alle AK
Pferde: 6j.+ält.

Alle Alterskl. LK 1-4

Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 

Einsatz: 22,50 €; VN: 10; SF: K

S-Tour

2. Etappe des drewke Future Cup

39. Springprfg.Kl.S m.St.* (E + 1250,00 €, ZP)

Qualifikation zum drewke Future Cup

zugleich 3. WP JR (U21)

zugleich 3. WP Damen alle AK

Pferde: 7j.+ält.

Junge Reiter + Damen LK 1-3

Ausr. 70 Richtv: 501,B.1 

Einsatz: 29,00 €; VN: 16; SF: U

SF: bzw. s. Präambel

Preis der Dr. Neubert Stiftung

40. Springprüfung Kl.S* (E + 2000,00 €, ZP)

zugleich 1. WP Herren alle AK
Pferde: 7j.+ält.

Alle Alterskl. LK 1-3

Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 

Nenngeld:16,00 €; Startgeld: 20,00 €; VN: 15; SF: G

Preis der Familie Jakubiec

41. Springprüfung Kl.S* (E + 2500,00 €, ZP)

zugleich 2. WP Herren alle AK
Pferde: 7j.+ält.

Alle Alterskl. LK 1-3

Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 

Nenngeld: 16,50 Startgeld: 25,00 €; VN: 15; SF: Q

Preis der Lübzer Brauerei

42. Springprfg.Kl.S m.St.** (E + 5000,00 €, ZP)

zugleich 3. WP Herren alle AK
(1250,1000,850,700,500,350,200,150)
Pferde: 7j.+ält.

Alle Alterskl. LK 1-3

Ausr. 70 Richtv: 501,B.1 

Nenng.: 20,00 Startg.: 37,50 €; VN: 15; SF: C,

bzw. s. Präambel

SONSTIGE SPRINGPRÜFUNGEN

Preis des Autohauses Gbr. Ahnefeldt GmbH, Schwerin

43. Zwei-Phasen-Springpr.Kl.S* (E + 1500,00 €, ZP)

Pferde: 7j.+ält.

Alle Alterskl. LK 1-3

Ausr. 70 Richtv: 525.1 

Einsatz: 32,00 €; VN: 16; SF: M

Preis von Reitsport Manski, Güstrow

44. Zwei-Phasen-Springprfg.Kl.L (E + 200,00 €, ZP)

max. 40 Nennungen
Pferde: 6j.+ält.

Alle Alterskl. LK 3-5, nur Reiter-Pferd-Paare die nicht an den Meisterschaftsprüfungen teilnehmen, je Teilnehmer 2 Pferde erlaubt

Ausr. 70 Richtv: 525.1

Einsatz: 11,00 €; VN: 15; SF: W

Preis des Komesker-Anlagenbau, Tützpatz

45. Springprüfung Kl.L (E + 200,00 €, ZP)

max. 40 Nennungen
Pferde: 6j.+ält.

Alle Alterskl. LK 3-5, nur Reiter-Pferd-Paare die nicht an den Meisterschaftsprüfungen teilnehmen, je Teilnehmer 2 Pferde erlaubt

Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 

Einsatz: 11,00 €; VN: 15; SF: I

BASIS- UND AUFBAUPRÜFUNGEN

Preis der Klärtechnik-Wartungsdienst Bohnstedt, Pritzwalk

46. Springpferdeprüfung Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)

Pferde: 4+5 jähr. 5j. mit nicht mehr als drei Platzierungen bis Nennschluss

Alle Alterskl. LK 1-6

Ausr. 70 Richtv: 363,1 

Einsatz: 9,00 €; VN: 10; SF: S

Preis der Brinkmann GmbH, Mercedes-Benz, Güstrow

47. Springpferdeprüfung Kl.A** (E + 150,00 €, ZP)

Landeschampionat für 4jährige Mecklenburger Springpferde
Pferde: 4-6j.gem.LPO (6j. mit nicht mehr als 1 Platz. in SPR+SPF Kl. A u. höher im Anrechnungszeitraum)

Alle Alterskl. LK 1-6

Ausr. 70 Richtv: 363,1 

Einsatz: 9,00 €; VN: 10; SF: E

Preis der Spedition Rathmann, Staven

48. Springpferdeprüfung Kl.L (E + 250,00 €, ZP)

Landeschampionat für 5jährige Mecklenburger Springpferde, zugleich Einlaufprüfung zur Qualifikationsprüfung zum DKB-Bundeschampionat für 5jährige Springpferde
Pferde: 4-7j.gem.LPO (7j. mit nicht mehr als 1 Platz. in SPR+SPF Kl. L u. höher im Anrechnungszeitraum)

Alle Alterskl. LK 1-5

Ausr. 70 Richtv: 363,1 

Einsatz: 12,50 €; VN: 15; SF: O

Preis der Dr. Neubert Stiftung

49. Springpferdeprüfung Kl.L (E + 250,00 €, ZP)

Pferde: 4-6 jähr.

Alle Alterskl. LK 1-5

Ausr. 70 Richtv: 363,1 

Einsatz: 12,50 €; VN: 15; SF: F

Preis der MP Raumausstattung M. Plock, Wittenburg

50. Springpferdeprüfung Kl.M* (E + 300,00 €, ZP)

Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat für 5jährige Deutsche Springpferde
Pferde: 5 jähr. Deutsche Reitpferde gem. ZVO d. FN Bereich Zucht d. Liste 1 gem. § 16 LPO

Alle Alterskl. LK 1-4

Ausr. 70 Richtv: 363,1 

Einsatz: 15,50 €; VN: 15; SF: P

Preis der Spedition Rathmann, Staven

51. Springprfg.Kl.M* m.St. (E + 350,00 €, ZP)

Landeschampionat für 6jährige Mecklenburger Springpferde, zugleich Einlaufprüfung zur Qualifikationsprüfung zum DKB-Bundeschampionat für 6jährige Pferde
Pferde: 6j.

Alle Alterskl. LK 1-4

Ausr. 70 Richtv: 501,B.1 

Einsatz: 15,00 €; VN: 15; SF: B

Preis der Paul Schockemöhle Pferdehaltung GmbH

52. Springpferdeprüfung Kl.M* (E + 400,00 €, ZP)

Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat für 6jährige Deutsche Springpferde
Pferde: 6 jähr. Deutsche Reitpferde gem. ZVO d. FN Bereich Zucht d. Liste 1 gem. § 16 LPO

Alle Alterskl. LK 1-4 Anforderungen in Anlehnung an Springprüfung Kl. M**

Ausr. 70 Richtv: 363,1 

Einsatz: 19,00 €; VN: 15; SF: L

 

Landesmeisterschaften Voltigieren

08./09. Juli 2017

Veranstalter:

Landesverband Mecklenburg-Vorpommern für Reiten, Fahren und Voltigieren e.V. in Zusammenarbeit mit der Ausrichtergemeinschaft Sven Strauss, Enrico Finck, Stephan Schulz (Böckmann-Center Bützow)

Ort:

Landgestüt Redefin, Betriebsgelände 1, 19230 Redefin

Veranstaltungsnr.: 201728003

Nennungsschluss: 06.06.2017

(Nach diesem Termin werden keine Nennungen und Boxenbestellungen mehr angenommen! Wir benötigen die Zeit um alle Abstimmungen mit dem Orga-Team Reiten vorzunehmen.)

Meldestelle:
Angela Theodor, Apfelweg 16, 17509 Lubmin
Tel.: 0172 8289903, E-Mail: k-theodor@freenet.de

Vorläufiger Zeitplan:

Samstag: 1,2,3,4,6,8,9,10,16

Sonntag: 5,7,11,12,13,14,15

Die Zeiteinteilung wird per E-Mail versandt.

(Bitte E-Mail- Adresse angeben.)

LK-Beauftragte:  Kerstin Nimmesgern

Richter: Kerstin Nimmesgern, Monika Röhling, Kurt Isensee

Turnierleitung Voltigieren:

organisatorische Leitung: Katrin Schlönvogt (0172/2521621)

fachliche Leitung: Fachbeirat Voltigieren M/V

Dajana Schult (0178/5676963)

Katja Banzet (0177/2385118)

Jana Schulz (0174/4305420)

Manja Boldt (0176/62198864)

Cornelia Thomas (01573/9219334)

Med. Betreuung: DRK Hagenow

Turniertierarzt: Dr. Jörg Neubauer, Andre Kleinpeter

Turnierschmied: Levente Lörincz, Tel. 0173/7439129

Teilnahmeberechtigt:

Stammmitglieder von Vereinen, dessen LV Mitglied in der FN sind.

Besondere Bestimmungen

  1. Startberechtigt in allen ausgeschriebenen Prüfungen sind alle Vereine, dessen LV Mitglied in der FN sind.
  2. In den Prüfungen 1 und 7 sind 6-8 Voltigierer pro Gruppe startberechtigt, die Endnoten werden nicht als Aufstiegsnote anerkannt. Startberechtigt sind alle Gruppen der Leistungsklasse 1 - 5 und Juniorteams.
  3. In den Prüfungen 8 und 11 sind auch L-Einzel (LK 3), mit den entsprechenden Anforderungen dieser Prüfung, zugelassen. Note zählt nicht als Aufstiegsnote
  4. In den Prüfungen 9 und 12 sind auch L-Einzel (LK 3) (Jahrgang 1999 und jünger), mit den entsprechenden Anforderungen dieser Prüfung, zugelassen. Note zählt nicht als Aufstiegsnote.
  5. Zugelassen sind Pferde und Ponys, die mindestens 6 Jahre alt sind (Ausnahme: Nachwuchspferdeprüfung und reine Schritt-WB). Einsatz Voltigierpferde gem. § 66.5 LPO und nach folgendem Schema, wobei nicht mehr als 2 Punkte erreicht werden dürfen: A-S-Gruppen 1 Punkt, Duo Galopp ½ Punkt, Einzel ¼ Punkte, Duo Schritt 1/4 Punkt.
  6. Die Pferde/Ponys dürfen nur in korrekter Ausrüstung geritten werden, d.h. mit kompletter Reitausrüstung gem. § 72 LPO sowie mit zweckmäßiger Reitkleidung (Reithelm).
  7. Pro reservierten Startplatz ist eine LK-Abgabe in Höhe von 1,50 Euro der Nennung beizufügen.
  8. Es stehen ausschließlich mobile Boxen zur Verfügung. Eine Wochenendbox kostet 100€.  Die Boxen sind mit der Nennung zu reservieren und zu bezahlen, ansonsten kann keine Berücksichtigung erfolgen.
    Reservierung für einen Tag ist nur möglich, falls für den anderen Tag ebenfalls eine Einzelreservierung aus einem anderen Verein vorliegt. Dies ist bitte bis eine Woche vor dem Nennungsschluss telefonisch mit Katrin Schlönvogt abzusprechen!!!
  9. Stellplätze mit Elektroanschlüssen für Transporter und/oder Wohnanhänger müssen ebenfalls zum Preis von 50 Euro für das gesamte Wochenende mit der Nennung bestellt und bezahlt werden.
  10. Das Nenn-, Boxen- und Stellplatzgeld muss bis Nennungsschluss auf folgendes Konto überwiesen werden:

Turnier-Event-LM Redefin

(Kto. Inhaber ist Sven Strauss)

IBAN: DE84 15050200 0301027641

Sparkasse Neubrandenburg/Demmin

Im Text der Überweisung muss das Nenngeld, das Boxengeld und das Stellplatzgeld bitte separat ausgewiesen werden!!!!

  1. Prüfungsplatz: Halle 24x64

       Vorbereitungsplatz: es stehen 3 überdachte Vorbereitungszirkel zur Verfügung

  1. Startbereitschaft muss bis spätestens 1 Stunde vor Prüfungsbeginn erklärt werden.
  2. Bei der Meldung zum Start sind die Leistungsnachweise, sowie der Pferdepass bei der Meldestelle abzugeben.
  3. Alle Prüfungen werden im getrennten Richtverfahren von 3 Richtern gemäß LPO wie folgt bewertet: (Ausnahme: Finale Trophy, Nachwuchspferdeprüfung und NW-Doppel).
    Pflicht:
    Richter 1: Pferd (+ Note Gesamteindruck A- u. L-Gruppen)
    Richter 2 und 3: Übungen
    Kür:
    Richter 1: Pferd
    Richter 2: Schwierigkeit und Ausführung
    Richter 3: Gestaltung
    Technikprogramm:
    Richter 1: Pferd
    Richter 2: Ausführung und Elemente
    Richter 3: Gestaltung
  4. Landesmeisterschaftswertung MV

- Gruppenvoltigieren: gewertet werden alle Gruppen in den Prüfungen 1 und 7.

       - Senioreinzel: gewertet werden alle Teilnehmer in den Prüfungen 8 und 11

       - Junioreinzel: gewertet werden alle Teilnehmer in den Prüfungen 9 und 12

  1. Es bleibt dem Veranstalter überlassen, ggf. LP mit denselben Anforderungen zusammenzufassen, wenn weniger als 3 Gruppen oder 3 Einzelvoltigierer für eine Leistungsprüfung genannt sind. Außerdem können Prüfungen auf den anderen Tag verlegt werden.
  2. Die Nennungen sind vollständig abzugeben mit Angabe der Prüfungsnummer, dem Namen und Persönlichen Nummer des Vereins, des Pferdes, des Longenführers und der Voltigierer. Nennungen mit fehlenden Angaben, nicht rechtzeitig eingetroffene Nennungen und/oder nicht vollständig/rechtzeitig eingegangenes Nenngeld kann die Nichtbearbeitung der Nennung zur Folge haben.
  3. Für Annahmen von Nennungsänderungen nach Nennungsschluss oder verspäteten Nennungen fällt eine Bearbeitungsgebühr von 20€ an.
  4. Alle Informationen über die Veranstaltung, wie Unterkünfte, Verpflegung, Zeiteinteilung etc. findet ihr auch unter: www.lm-mv-voltigieren.jimdo.com

Prüfungs Nr. 1 LP der LPO-Gruppen

(1. Wertung Landesmeisterschaftswertung)

Pflicht+Kür getrennt

Die Pflicht (Juniorpflicht) wird in einem Block geturnt: Aufsprung, Freier Grundsitz, Fahne, Mühle, Schere 1. Teil, Schere 2.Teil, Stehen, Wende nach außen

Pflichtzeit: : 6- 8 Minuten (1Minute pro Voltigierer)

Kürzeit: max. 4 Minuten, Bewertung analog Kürbewertung für

M-Gruppen gem. LPO

Pferde: 6j.+ält.

Einsatz je Gruppe: 35 Euro

Prüfungs Nr. 2 LP der S-Gruppen LK 1+2

Pflicht+Kür getrennt

Die Pflicht wird in einem Block geturnt:

Aufsprung, Fahne, Mühle, Schere 1. Teil, Schere 2.Teil, Stehen und Flanke 1. Teil, Flanke

2. Teil

Pflichtzeit: max. 6 Minuten

Kürzeit: max. 4 Minuten

Pferde: 6j.+ält.

Einsatz je Gruppe: 35 Euro

Die S-Gruppen werden bei ausreichenden Nennungen nach LK geteilt!

Prüfungs Nr. 3 LP der M-Gruppen LK 3+4

Pflicht+Kür getrennt

Teilnehmer: Gruppen der LK 3+4, 6-8 Voltigierer,

Die Pflicht wird in einem Block geturnt:

Aufsprung, Freier Grundsitz, Fahne, Mühle, Schere 1. Teil, Schere 2. Teil, Stehen, Flanke 1. Teil, Wende nach außen

Pflichtzeit: 6- 8 Minuten (1Minute pro Voltigierer)

Kürzeit: max. 4 Minuten

Pferde: 6j.+ält.

Einsatz je Gruppe: 35 Euro

Die M-Gruppen werden bei ausreichenden Nennungen nach

LK geteilt!

Prüfungs Nr. 4 LP der L-Gruppen LK 5

Pflicht+Kür getrennt

Teilnehmer: Gruppen der LK 5, 6-8 Voltigierer,

Die Pflicht wird in 1 Block geturnt: Aufsprung, Freier Grundsitz, Fahne, Stehen, Stützschwung vl, halbe Mühle, Stützschwung Rl, danach Abgang aus dem Rückwärtssitz nach innen

Pferde: 6j.+ält.

Pflichtzeit: 6- 8 Minuten (1Minute pro Voltigierer)

Kürzeit: max. 4 Minuten

Einsatz je Gruppe: 35 Euro

Die L-Gruppen werden bei ausreichenden Nennungen nach

Alter geteilt!

Prüfungs Nr. 5 LP der A-Gruppen LK 6

Pflicht+Kür getrennt

Teilnehmer: Gruppen der LK 5, 6-8 Voltigierer,

Die Pflicht wird in 1 Block geturnt: Aufsprung, Freier Grundsitz,

Bank-Fahne, Liegestütz, Quersitz, Knien, Stützschwung vorlings, Abgang nach innen mit Landung

Pflichtzeit: 6- 8 Minuten (1Minute pro Voltigierer)

Kürzeit: max. 4 Minuten

Einsatz je Gruppe: 35 Euro

Die A-Gruppen werden bei ausreichenden Nennungen nach Alter geteilt!

Prüfungs Nr. 6 LP der Juniorgruppen

Pflicht+Kür getrennt

Die Pflicht wird in einem Block geturnt: Aufsprung, Freier Grundsitz, Fahne, Mühle, Schere 1.Teil, Schere 2.Teil,

Stehen, Wende nach außen

Pflichtzeit: max. 6 Minuten

Kürzeit: max. 4 Minuten

Pferde: 6j.+ält.

Einsatz je Gruppe: 35 Euro

Prüfungs Nr. 7 Kür LPO-Gruppen

(2. Wertung-Landesmeisterschaft)

Kürzeit: max. 4 Minuten, , Bewertung analog Kürbewertung

für M-Gruppen gem. LPO

Pferde: 6j.+ält.

Einsatz je Gruppe: 35 Euro

Prüfungs Nr.8 LP Einzel

(1. Wertung Landesmeisterschaft)

Pflicht: Aufsprung, Fahne, Mühle, Schere 1. Teil, Schere 2.Teil, Stehen und Flanke 1. Teil, Flanke 2. Teil

Kür: max. 1 Min., frei zusammengestellt Kür, gemäß

Aufgabenheft 2012

Pferde: 6j.+ält.

Einsatz je Voltigierer: 15 Euro

Startberechtigt: LK 1, 2 und 3

Prüfungs Nr. 9 LP Junioreinzel

(1. Wertung Landesmeisterschaft)

Pflicht: Aufsprung, Grundsitz, Fahne, Mühle, Schere 1. Teil, Schere 2.Teil, Stehen, Wende nach innen

Kür: max. 1 Min., frei zusammengestellt Kür gemäß

Aufgabenheft 2012

Pferde: 6j.+ält.

Einsatz je Voltigierer: 15 Euro

Startberechtigt: LK 1, 2 und 3

Prüfungs Nr. 10 LP L-Einzel

Pflicht: Aufsprung, Freier Grundsitz, Fahne, Stehen, Stützschwung vorlings, halbe Mühle, Stützschwung rücklings (Abgang aus dem Rückwärtssitz nach innen)

Kür: gemäß Aufgabenheft 2012, Pflichtelemente: Prinzensitz

sw frei, Standspagat vw, Stütz auf der Kruppe, Rollbewegung,

Aufsprung in den Außensitz als Bodensprung, max. 1 Min.

Pferde: 6j.+ält.

Einsatz je Voltigierer: 15 Euro

Prüfungs Nr. 11 LP Einzel Technik und Kür

(2. Wertung Landesmeisterschaft)

Anforderung: Technik und Kür getrennt, gemäß Aufgabenheft

2012

Pferde: 6j.+ält.

Einsatz je Voltigierer: 15 Euro

Startberechtigt: LK 1, 2 und 3

Prüfungs Nr. 12 LP Junioreinzel

(2. Wertung Landesmeisterschaft)

Pflicht: Aufsprung, Grundsitz, Fahne, Mühle, Schere 1. Teil, Schere 2.Teil, Stehen, Wende nach innen

Kür: max. 1 Min., frei zusammengestellt Kür gemäß

Aufgabenheft 2012

Pferde: 6j.+ält.

Einsatz je Voltigierer: 15 Euro

Startberechtigt: LK 1, 2 und 3

Prüfung Nr. 13 Doppel

Voltigierer: Jahrgang 2005 und älter, jeweils mit EV-Lizenz

Kür: max. 2 Minuten, frei zusammengestellt

Pferde: 6j.+ält.
Einsatz: 20,00 Euro je Paar

Prüfung Nr. 14 NW-Doppel

Voltigierer: Jahrg. 2003 und jünger, ohne Lizenz
Pferde: 5j.+älter
Kür im Schritt: max. 2 Minuten, frei zusammengestellt (Schwierigkeit der Übungen werden wie folgt bewertet: (HS=1,3, S=0,9; M= 0,6; L=0,3)
Einsatz: 20,00 Euro je Paar

Prüfung Nr. 15 Finale Einzeltrophy

Voltigierer: die 5 besten Einzelvoltigierer aus der Qualifikationsturnieren

(Benennung der Teilnehmer auf dem LPO Turnier in Güstrow)

Pferde: 6j.+ält.

Pflicht im Galopp:Aufsprung, Freier Grundsitz, Fahne, Stehen, Stützschwung vorlings, halbe Mühle, Stützschwung rücklings (Abgang aus dem Rückwärtssitz nach innen)

Kür im Schritt: max. 1 Min., frei zusammengestellt Kür, gemäß Aufgabenheft 2012, Vokalmusik erlaubt

Kür auf dem Holzpferd: max. 1 Min., frei zusammengestellt Kür, gemäß

Aufgabenheft 2012 (Ausnahme: Schwierigkeit wird mit 2 multipliziert)

Einsatz: 15,00 Euro

Prüfung Nr. 16 Voltigierpferde-Prüfung

Pferde: 6jährig und älter, ohne vorherige Teilnahme an einem Gruppenvoltigierwettbewerb

Teilnehmer: 3-6 Voltigierer ohne Alterslimit, die auch gleichzeitig an anderen Gruppen-LP teilnehmen dürfen

Aufgabe: - Zeigen des Prüfungszirkels

-  Eingewöhnungsphase: in dieser Zeit kann der Longenführer nach eigenem Ermessen in allen drei Grundgangarten bewegen (auf beiden Händen möglich, Mitlaufen der Voltigierer und Klopfen sind erlaubt).

-  Pflicht im Galopp (Hand frei wählbar): jeder Voltigierer zeigt 1-2 Pflichtübungen nach Wahl, Gangart für den Aufsprung ist frei wählbar

-  Kür im Galopp (Hand frei wählbar): 5- 15 Einzel- oder Doppelübungen nach Wahl auf der unteren und mittleren Ebene

Erlaubte Zeit: max. 10 Minuten

Einsatz der Pferde gemäß LPO §66

Ausrüstung der Voltigierer und Pferde gemäß LPO § 72, Lauferzügel analog Kl. A sind erlaubt

Instrumentalmusik ist erlaubt

Einsatz: 15,00 Euro

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Förderern,

Mäzenen und Sponsoren für die großzügige Unterstützung

des 28. Landesturniers in Redefin.

Mit Freude erwarten wir Ihre Nennungen.

Alles was in unserer Macht liegt, werden wir tun, Ihnen

den Aufenthalt im Landgestüt Redefin so angenehm wie möglich zu machen.

PDF

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek