Christoph Lanske, die aktuelle Nummer 4 in MV, kommt nach Torgelow

Erschienen am 19.06.2019

Torgelow. Das 20. Torgelower Springreiterchampionat am 29. und 30. Juni hat auch in diesem Jahr eine gute Beteiligung. Wie im Vorjahr haben rund 100 Reiter 430 Startplätze beantragt. Das ist insofern bemerkenswert, weil es in diesem Jahr bisher auf allen Turnieren im Land deutlich wenige Teilnehmer gab als im Vorjahr. Ein Zeichen dafür, dass die Reiter gern nach Torgelow kommen, wo Eckhard & Hannelore Kaeding mit Hilfe der Stadt eine idyllische Turnieranlage geschaffen haben, die allen Anforderungen des modernen Springsports entspricht. "Es freut mich, dass wir in etwa das gleiche Nennungsergebnis haben wie 2018. Ein Zeichen dafür, dass wir wohl einiges richtig machen, wenn die Reiter gern zu uns kommen", sagt Turnierleiter Eckhard Kaeding, der das beliebte Turnier völlig selbstlos zusammen mit seiner Ehefrau Hannelore organisiert. Und weiter: "Wir wollen gar keine riesigen Starterfelder, bei denen sich ein Springen über Stunden hinzieht. Kurze und abwechslungsreiche Prüfungen sind für uns als Veranstalter und auch für unsere Besucher am attraktivsten."

Die Bedeutung der Veranstaltung für das sportlich- kulturelle Leben in der Ukranen- und Eisengießer-Stadt Torgelow wird auch von den Stadtvertretern seit Jahren gewürdigt. Die neue Bürgermeisterin Kerstin Pukallus, die schon als Stellvertreterin in jedem Jahr dabei war, führt das Engagement der Stadtvertretung auch in diesem Jahr fort. Seit seiner Amtseinführung stattet auch der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern, Patrick Dahlemann, dem Springturnier regelmäßig einen Besuch ab.

"Das Engagement der Stadtvertretung ist ungebrochen, auch die Mehrheit unserer Förderer und Sponsoren, überwiegend kleine Betrieb der Region, ist wieder dabei und schafft damit die Voraussetzung, dass wir dieses Turnier durchführen können. Dafür sind wir sehr dankbar", sagt Kaeding.

Die zwei Wettkampftage sind gut ausgefüllt. Am Samstag startet der erste Reiter in einer Prüfung für junge Pferde um 8:00 Uhr. Höhepunkte des 1. Wettkampftages ab 16:45 Uhr ist ein Zwei-Sterne-Springen Klasse M und ab 17:45 Uhr ein S-Springen. Am Sonntag ertönt das Startsignal für den ersten Reiter in einem A-Springen um 8:30 Uhr. Nach einem mittelschweren Springen ab 13:30 Uhr beginnt um 15:00 Uhr der Große Preis von Torgelow.

Titelverteidigerin ist Lisa Rohde aus Wendorf bei Grimmen. Sie hat im Vorjahr beide S-Springen gewonnen, ist wieder an Bord und hat, wenn man ihre Erfolge der letzten Wochen betrachtet, gute Voraussetzungen die Siege zu wiederholen. Sein Kommen hat in letzter Minute aber auch Christoph Lanske (Dersekow) signalisiert. Die aktuelle Nummer 4 nach Ranglistenpunkten im Land will nach lägerer Verletzungspause erstmals wieder sein Erfolgspferd Chacco?s Girl an den Start bringen. "Ob sie aber schon wieder so gut in Form ist um Lisa zu bezwingen, kann ich noch nicht sagen", so das Statement von Lanske. In Lauerstellung ist aber auch die erfolgreiche Polzower Reitergarde, die immer für Sieg gut sind.

Über den weiteren Werdegang halten wir sie in der kommenden Woche auf dem Laufenden. Sie sollten das 20. Springreiterchampionat in Torgelow auf keinen Fall versäumen. Eingebettet in schöner Natur ist ein Ausflug auf die Turnieranlage an der Anklamer Straße schon allein ein Erlebnis. Der Duft und die Aktionen der Pferde verstärken das und für Bauch und Kehle ist reichlich gesorgt.  (FW)

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb

Warenkorbwert: 0,00€

Meine Hippothek